Berlin leuchtet

Christmas Garden Berlin im Botanischen Garten eröffnet

Weihnachten rückt nun immer näher und die Weihnachtsmärkte stehen in den Startlöchern. Der Christmas Garden Berlin im Botanischen Garten stimmt mit seinen vielen Attraktionen auf Weihnachten und den Winter ein. Patrice und ich hatten die Möglichkeit, bei der Premiere am 17. November vor Ort zu sein und haben uns selber ein Bild von dem Christmas Garden gemacht.

 

VON ANNIKA | FOTOS: PATRICE

Bereits im letzten Jahr hat der Christmas Garden Berlin im Botanischen Garten mit seinen vielen Lichtern und Installationen die kleinen und großen Besucher*innen begeistert. Seit dem 17. November leuchten die Lichterketten wieder und es gibt zusätzlich viele weitere Attraktionen.

Am meisten Spaß macht ein Besuch, wenn es dunkel ist, da dann alle Lichter an sind und man die Stimmung mehr auf sich wirken lassen kann. Nachdem man den Eingang hinter sich gelassen hat, kommt man zu einem Tropfenhimmel, der den Spaziergang zum Platz zu einem Erlebnis macht.

Auf dem Platz, auf den man nun kommt, kann man sich mit Crêpe und Glühwein aufwärmen und für den zwei Kilometer langen Lichterweg stärken.
Auf der Empore ist eine Eislaufbahn, wo man sich Schlittschuhe ausleihen und entspannt über das Eis gleiten kann. Wer sich nicht auf das Eis traut, kann sich derweil in der „Santa- Clause“  neben an aufwärmen.

 

Unterwegs auf dem Lichterpfad

Der Rundgang, der links neben dem Weihnachtsbaum mit der großen 24 beginnt, ist voller Überraschungen. Es gibt kleine Stände mit Maronen oder Punsch und auch kleine Bänke zum stilvollen Fotos knipsen.

Wie man auf den Bildern erkennen kann, gibt es viele unterschiedliche Lichtershows. Es gibt leuchtende Geschenke, hell leuchtende Bäume und kleine Boote, die man in der nächtlichen Atmosphäre bestaunen kann. Am Ende vom Weg kommt ein hellerleuchteter Tunnel, der wunderbar zum romantischen Foto verleitet.

Alle Figuren sind an die Botanik angepasst und verleihen dem Botanischen Garten eine wunderschöne, winter- weihnachtliche Atmosphäre, die durch den Glühwein- und Maronen- Geruch weiter angefeuert wird.

  • (c) Patrice Grosskreuz
  • (c) Patrice Grosskreuz
  • (c) Patrice Grosskreuz
  • (c) Patrice Grosskreuz
  • (c) Patrice Grosskreuz
  • (c) Patrice Grosskreuz
  • Michi Beck (c) Patrice Grosskreuz
  • Annika mit Falk Willy Wild (c) Patrice Grosskreuz
  • (c) Patrice Grosskreuz
  • (c) Patrice Grosskreuz

 

Buzzer drücken, Lichter an!

Als Premierenbesucher*innen hatten wir die Möglichkeit, zusammen mit vielen anderen Fotografen auf das Dach zu steigen, um von dort einige Bilder aus der Vogelperspektive zu machen – definitiv nichts für Menschen mit Höhenangst.

Auch wenn es sehr kalt wurde und ich manchmal dachte, dass ich gleich die 18 Meter runterstürzen würde, hatte man von oben einen wunderschönen Ausblick über den kompletten Garten und einen wolkenklaren Sonnenuntergang gab es gratis dazu.

Nachdem wir dann wieder festen Boden unter den Füßen hatten, durften wir, nach einer kleinen Stärkung bei einem Crêpe-Stand,  zum roten Teppich. Dort begegneten wir einigen bekannten Gesichtern aus der Musik- und Fernsehbranche.

Unteranderem waren Falk Willy Wild, Lukas Sauer, Annemarie Eilfeld, Mitch Keller, Thomas Drechsel und natürlich Fanta- Vier Frontmann Michi Beck mit dabei. Udo Walz, der eigentlich den Buzzer zur feierlichen Eröffnung drücken sollte, musste leider aus Krankheitsgründen absagen.

Als Ersatz kam dafür Michi Beck in den Genuss, zusammen  mit dem Vorstandsvorsitzenden der DEAG und Veranstalter Prof. Peter Schwenkow feierlich den Buzzer zu drücken und den Garten somit erstrahlen zu lassen.

 

Fazit: Teuer aber schön

Auch wenn ich die Preise persönlich für teuer halte, lohnt es sich auf jeden Fall, diesen Preis zu zahlen und sich das Winter Wunderland im Botanischen Garten anzuschauen.

Insgesamt kann ich den Christmas Garden allen Familien und jungen Erwachsenen nur empfehlen. Ich bin auf jeden Fall schon jetzt in Weihnachtsstimmung.

 

Tickets und Preise:

Die Preise der Tickets sind, für all das was geboten wird, passend.
Von Montag bis Donnerstag kostet der Eintritt, für Erwachsene und Kinder ab 15 Jahren, 17 Euro, Freitag bis Sonntag (Wochenendtarif) erhöht sich der Preis auf 19 Euro.
Für Kinder von sechs bis 14 Jahren kostet ein Ticket 14,50 Euro und der Wochenendtarif 16,50 Euro.
Es gibt auch Ermäßigungen jedoch immer nur ab 18:30 Uhr, für Rentner ab 65 Jahren und Studenten, doch muss ein Nachweis vorhanden sein, damit eine Ermäßigung geltend werden kann.
Die Preise für Ermäßigte sind wie die Preise für Kinder.
Für Familien gibt es ein Familienticket in zwei Varianten.
Das Ticket gilt für jeweils fünf Personen, bei Variante a gilt es für 2 Erwachsene und 3 Kindern (von sechs bis 14 Jahren) und bei Variante b können ein Erwachsener und vier Kinder zusammen in den Garten.

Weitere Infos gibt es auf der Christmas Garden Berlin Webseite!

 

Schlagworte: 
Jugendmagazin Kategorien: 
Noch keine Bewertungen vorhanden
 

Neuen Kommentar schreiben

Hiermit bestätige ich die Nutzungsregeln für die Webseite jup.berlin und stimme der kurzfristigen Speicherung meiner IP-Adresse zu.