Hier geht es nicht mit rechten Dingen zu!

Teilen

Ein Wettbewerb der bpb für junge Projekte gegen rechts!

Aktuell muss sich die Demokratie so einigen Herausforderungen stellen: Antidemokratische Parolen, die nicht nur von Rechtsextremisten stammen, schüren Fremdenfeindlichkeit und stellen die Demokratie in Deutschland und der EU auf die Probe. Aus diesem Grund lautet das Motto des achten Jugenddemokratiepreises der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb): "Hier geht es nicht mit rechten Dingen zu!".

Der mit 3.000 Euro dotierte Preis zeichnet ein Projekt aus, das sich in herausragender Weise für Demokratie oder Demokratisierung einsetzt und somit ein Zeichen gegen rechte Meinungen aus der Bevölkerung und der Politik setzt. Um teilnehmen zu können, musst du zwischen 14 und 27 Jahren sein und dich für demokratische Strukturen und gegen rechtes Gedankengut im Alltag einsetzen. Dabei ist es gleich, ob das Projekt eine Jugendbegegnung, die Erstellung eines Videoclips, die Organisation eines Sportturniers, ein monatliches Stadtteilcafé oder auch etwas ganz anderes ist. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Bewerbungsfrist ist der 15. April 2016. Alle nötigen Informationen und das Bewerbungsformular findest du hier

Quelle: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS)

Bitte keinen kompletten Klarnamen verwenden.