Highfield 2017 – Line-up

am 24.07.2017
Teilen

Und die Festival-Saison geht weiter! Und zwar mit drei Tagen Indie-Rock am Störmthalersee. Vom 18. bis 20. August findet hier im Landkreis Leipzig das Highfield-Festival statt, das sich mit 35.000 Besuchern im letzten Jahr als wichtigstes Festival in seinem Genre etabliert hat.

Doch Indie-Rock ist nicht alles was das Highfield zu bieten hat. Zu den Headlinern gehörten in den letzten Jahren nicht nur echte Größen des Rocks wie die Ärzte, Rammstein, Beatsteaks und Billy Talent, sondern auch Seeed, K.I.Z und Irie Révoltés, die sich musikalisch eher anderen Richtungen zuordnen lassen.

Line-up 2017

Wir sprachen von Größen des Rocks und die gibt es auch dieses Jahr wieder, die meisten von ihnen sind nicht zum ersten Mal auf dem Highfield.

Schwer, und eigentlich auch unnötig, zu sagen, auf wen man sich von den dreien am meisten freut. Die Toten Hosen als Urgestein des deutschen Punk-Rocks, der britische Alternative-Rock Export Placebo oder doch eher Billy Talent, die sich musikalisch am besten zwischen ihren Kollegen einordnen lassen.

Doch Lieblinge finden sich nicht nur unter den Headlinern. Womit sollen wir anfangen?

Am besten mit einer Band, die uns seit ihrem Durchbruch nicht enttäuscht hat. Dürfen wir vorstellen: Milky Chance! An ihnen kam in den letzten Jahren wirklich niemand vorbei und auch wer mit dem Begriff Folktronica so gar nichts anfangen kann, fängt spätestens nach den ersten paar Tönen von Sadnecessary, Down by the River und Stolen Dance an mitzusummen.

Kraftklub, Aligatoah, Antilopen Gang - ebenfalls keine Neulinge im Musikgeschäft.

Was sie alle gemeinsam haben? Deutschsprachige Texte mit mal mehr und mal weniger emotionalem und politischem Tiefgang, die aber auf jeden Fall im Ohr bleiben und ein textsicheres Publikum versprechen. Wir freuen uns!

Dann wären da noch Irie Révoltßes, die wir euch ja schon nach dem Hurricane als unsere Lieblinge vorgestellt haben, und die ihre politische Meinung ein bisschen eleganter und weniger ironisch mit deutsch-französischen Texten zum Ausdruck bringen. Musikalisch alles, aber vor allem energiegeladen gegen jede Form von Vorurteilen werden uns die neun Bandmitglieder sicher auch ein weiteres Mal nicht enttäuschen.

Und es geht weiter mit einer Band, auf die wir als Berliner besonders stolz sind: Von Wegen Lisbeth! Ihren Durchbruch schafften die fünf erst letztes Jahr und doch singt Berlin schon begeistert ihre Lieder, und das obwohl sie sich einer Musikrichtung zuordnen lassen, die man sonst lieber nicht beim Namen nennt: Indie-Pop. Doch irgendwie schaffen es die Lisbeths genug Skurrilität und Berliner Insider in ihre Texte und Musikvideos zu packen, dass ihnen das hier keiner übelnehmen kann. Wir auch nicht!

Wenn der Pegel steigt, freuen wir uns dann auf SDP, 257ers und SXTN. Niveau im Minusbereich, dafür Texte, die man besonders gut und besonders laut nach ein paar Runden Bierball mitgrölen kann. Aber bitte nicht drüber nachdenken, sonst macht keinen Sinn!

Doch das Highfield wäre nicht das wichtigste Indie-Rock Festival, wenn das schon alles wäre. Casper, Frittenbude, Feine Sahne Fischfilet, The Offspring, Beginner und so viele weitere hammer Acts warten auf uns. Und auf euch, wenn ihr euch beeilt! Noch gibt es Tickets.

Bitte keinen kompletten Klarnamen verwenden.