Interview mit Jessie

Jessie ist eine deutschsprachige Youtuberin/Streamerin. Ihr Hauptcontent besteht aus Lets Play´s, welche sie alleine produziert oder auch öfter zusammen mit ihren Freunden. Sie ist 20 Jahre alt und schon seit dem 20.12.2014 mit dem Kanal "einfachJessie" auf YouTube aktiv. Sie hat insgesamt 33.690 Abonnenten (Stand 8. Mai 2018). Jason aus der jup! Redaktion hat mit ihr Anfang April ein Interview geführt!

 

 

  • Youtube @einfachJessie
  • Instagram @heyimjustjessie
  • Instagram @heyimjustjessie

Wie bist du auf YouTube gestoßen? - Welche YouTuber hast du damals dir angeschaut und welche verfolgst du heute noch?

Auf YouTube bin ich damals gestoßen, weil ich mir irgendwelche Beauty-Tipps anschauen wollte und habe irgendwann dann auch Comedy-Youtuber entdeckt wie Misses Vlog, Die Aussenseiter, ColdMirror und iBlali, wodurch ich dann aktive Nutzerin wurde (Damals war ich ca.12/13 Jahre). Genau diese habe ich zu meinen Anfangszeiten verfolgt und - bis auf die Aussenseiter - verfolge ich noch alle! Dazu kommen noch Gronkh, Pandorya und Klengan, die ich sehr gern schaue.

Wie bist du zum Thema Gaming gekommen?

Games gespielt habe ich eigentlich schon immer. Früher am Gameboy, an der Wii und an einem Nintendo DS und später habe ich dann am Computer-Online-Spiele gefunden wie Habbo, die ich sehr lange gespielt habe. Irgendwann lief dann auf Viva die Show ‘Game One‘, die in einer Folge Minecraft vorgestellt hat. Das hat mich damals so interessiert, dass ich mir damals die Probeversion holte! (Gibt es heute leider nicht mehr). Damals habe ich irgendwie nur nicht verstanden, wie man denn überhaupt was abbaut, also habe ich einfach nach einem deutschen Lets Play gesucht und bin somit auf Gronkh gestoßen. Damals war ich ca. 14/15 Jahre alt.

Wie kamst du darauf, YouTube Videos zu produzieren?

Irgendwann bin ich auf Unge und Skate702 gestoßen, die damals das Mega Projekt gespielt haben und dadurch bin ich das aller erste Mal auf den Geschmack gekommen. Ich habe mich schon davor für den Videoschnitt interessiert, aber damals habe ich eher Fanvideos aus Serien geschnitten. Als ich dann viel Zeit mit Lets Plays verbracht hatte, dachte ich mir ,,Das probierst du auch mal!‘‘. Damals wollte ich das nur nicht alleine machen und habe eine damalige Freundin gefragt und wir haben einige Videos zusammen gemacht, bis ich nach kurzer Zeit dann alleine weiter gemacht habe.

Hast du ein Lieblingsspiel?

Ich habe sogar viele Lieblingsspiele! Meine liebsten Spiele, die ich schon spiele, seitdem ich ein Kind war sind Harvest Moon und Animal Crossing. Sonst noch Overwatch, PLAYERUNKNOWN‘S BATTLEGROUNDS und natürlich Minecraft.

Ist der YouTube-Kanal "EinfachJessie" dein erster Kanal?

Ich hatte vorher einen Kanal namens Hasenspiel, den ich aber aufgelöst habe, um dann auf einfachJessie ein neues Kapitel zu beginnen.

Wie unterscheidet es sich als Linkshänderin zu spielen?

Ich finde ich unterscheide mich nicht groß von Leuten, die mit den normalen Einstellungen spielen. Es ist nur ein wenig nervig in jedem Spiel meine Steuerung zu ändern. In manchen Spielen ist das leider nicht einmal möglich, was dann natürlich noch nerviger ist! Aber ansonsten habe ich einfach alles nur verdreht und brauche auch kein extra Equipment. Nur bei den Kauf einer Maus muss ich aufpassen, dass ich nicht aus versehen eine Rechtshändermaus kaufe!

Ist dein YouTube Kanal dein Hobby oder dein Beruf?

YouTube ist für mich ein Hobby! Auch wenn es ein netter Nebenverdienst ist, könnte ich mir momentan nicht vorstellen, davon komplett zu leben, vor allem nicht ohne eine abgeschlossene Ausbildung vorher gemacht zu haben! Jedoch weiß ich nicht wie es in der Zukunft ausschaut. Momentan bin ich jedenfalls glücklich, wie ich es momentan mache.

Inwieweit beeinflusst dein YouTube-Kanal deinen Tagesablauf?

Wenn ich es mit der Zeit davor vergleiche, kann ich nur sagen, dass ich jetzt jedenfalls nie Langeweile habe! Wenn ich gerade nichts zu tun habe, beschäftige ich mit einem neuen Video oder einen Stream und habe dazu noch verdammt Spaß dran! Ansonsten hat sich nicht viel an meinem Tagesablauf geändert.

Wie schwierig war es, eine Community aufzubauen?

Ich glaube, ich hatte sehr viel Glück und habe sehr schnell durch meine Freunde viele Leute erreichen können. Doch auf meinen vorherigen Kanal war das alles auch nicht so einfach. Jedenfalls habe ich nie wirklich drauf geachtet, wie schnell sich das aufbaut. Ich freue mich einfach nur riesig, so eine Chance bekommen zu haben und so eine nette Community gefunden zu haben!

Wie schätzt du es selbst ein: Wie ist dein Verhältnis zu deiner Community?

Ich denke das Verhältnis zu meiner Community ist gut. Ich versuche viel auf ihre Nachrichten zu antworten und auch mit ihnen in Streams zu spielen. Auch wenn ich mich manchmal selbst dabei erwische, wie ich vergesse auf wichtige Gespräche zu antworten. (Doofe Eigenschaft!)

Findest du das Gamer/Zocker in unserer Gesellschaft akzeptiert werden?

Teils, teils. Ich habe das Gefühl vor allem einige Eltern sind da immer noch nicht so offen für, wenn ihr Kind zockt, aber es lockert sich alles immer mehr! Nur einige Fernsehsender könnten sich ein bisschen mit ihren komischen Aussagen zurück halten.

Wenn du die Gaming/LetsPlay Szene auf YouTube von früher mit heute vergleichst - was fällt dir auf?

Es gibt viel zu viele Leute, die das alles nicht mehr aus Spaß und Leidenschaft machen, sondern weil sie damit Geld verdienen. Geld damit verdienen ist für mich zwar auch ein schöner Nebeneffekt, aber erklärt mir nicht, wieso man Videos 1 zu 1 kopiert, irreführende Titel benutzt oder unangebrachten Content macht. Doch diese Leute versuche ich so gut wie es geht zu ignorieren. Ich will solche Leute nicht mit meiner Aufmerksamkeit beschenken!

Was war dein erstes Spiel, was du jemals gespielt hast?

Pokemon mit 5 Jahren auf den Gameboy, war nur leider etwas doof, weil ich damals nicht einmal lesen konnte.

Würdest du sagen, dass Gaming immer noch eine Männer-Domäne ist?

Nein, es gibt viele Frauen, die mittlerweile genau so zocken und sich auch nicht mehr dafür schämen müssen. Die meisten Menschen finden es sogar richtig cool! Natürlich gibt es immer noch nicht so viele Frauen (vor allem in Online Games), aber es werden immer mehr und das ist super!

Würdest du sagen, dass sich durch YouTube dein Gaming-Verhalten verändert hat?

Eigentlich nicht wirklich, ich habe immer schon nur aus Spaß gespielt und außer, dass ich mittlerweile nebenbei noch Leute unterhalte, hat sich nicht viel geändert.

Hast du schon mal Vorteile bekommen, dadurch, dass du ein YouTube Creator bist?

Ja, Ränge auf Minecraft Servern, Keys für Spiele und auch Equipment habe ich schon bekommen, die aber natürlich eine Gegenleistung wollten, wie das zeigen in einem Video. Ansonsten habe ich keine Vorteile genossen und möchte das auch nicht!

Was würdest du anders machen, wenn du ein Neuanfang machen würdest auf YouTube?

Ich denke, ich würde aufhören mich auf ein Spiel zu fokussieren und mehr Vielfalt anbieten. Viele meine Zuschauer interessieren sich leider nur ein  einziges Spiel, was ich sehr schade finde. Dennoch hält es mich nicht davon ab, mehr Vielfalt zu bringen!

Hast du durch YouTube Freundschaften geschlossen?

Ja! Ich habe sehr viele nette Leute kennenlernen dürfen. Fixx, Brian, Ferro und Phox sind nur einige Beispiele. Vor allem die YoutuberTTT-Crew ist mir sehr ans Herz gewachsen.

Was sagst du zum Thema Internetfreundschaft?

Ich finde daran überhaupt nichts schlimmes! Im Internet ist es meiner Meinung nach auch einfacher Leute zu finden, die sich für das gleiche wie du interessieren. Natürlich sollte man dennoch vorsichtig sein und sich sicher sein, mit wem man spricht, bevor man sich eventuell mit ihnen trifft!

Was findest du besser: Stream oder Video?

Ich liebe beides! Streamen macht mir unglaublich viel Spaß, weil man dort viel mehr mit den Zuschauern interagieren kann und sich auch auf eine Art mit ihnen unterhalten kann und spielen kann, aber auch Videos liebe ich, weil ich einfach riesigen Spaß am Schneiden habe und Leute diese immer und überall schauen können.

Welche Tipps hast du für junge Menschen, die einen YouTube Kanal eröffnen  und eine Community aufbauen wollen?

Das wichtigste ist: Seid ihr selbst! Findet dadurch Menschen, die euch mögen, weil ihr ihr seid und nicht, weil ihr so tut als ob. Sonst verliert nicht den Spaß, wenn es eventuell nicht gleich so läuft wie ihr es euch vorstellt und versucht euch im allen ständig zu verbessern! Sei es der Kommentarstil, der Schnittstil oder bei den Thumbnails. Alles hilft euch dabei, coole Leute zu finden die euren Content feiern! (Ach ja, und macht keine Werbung unter Videos. So verspaßt ihr es euch mit den meisten! :P)

Was sind deine Hobbys?

Neben YouTube lese ich unglaublich gerne und bin in einem Reitverein. Ansonsten treffe ich mich natürlich auch gerne mit meinen Freunden und bin unterwegs (wenns warm ist, sonst bleib ich gern im Bett und schaue auf Netflix irgendwas).

 

Jugendmagazin Kategorien: 
5
Average: 5 (1 vote)
 

Kommentare

Wir sind doch alle froh, dass es dich gibt Jessie <3

Neuen Kommentar hinzufügen

Hiermit bestätige ich die Nutzungsregeln für die Webseite jup.berlin und stimme der kurzfristigen Speicherung meiner IP-Adresse zu.