#2 "Pass auf dich auf"

am 04.09.2018
Teilen

Ich bin der Meinung, dass jeder etwas Gutes tun kann. Egal wie klein die Tat auch sein mag. Auch viele kleine Dinge können Großes bewirken. Ob man nun der älteren Dame den Müll runter trägt oder dem Nachbarn aus dem 2. Stockwerk ein Ei leiht. Du kannst dir sicher sein, dass dir beide super dankbar sein werden.

Wenn ich an das Thema Menschlichkeit und Miteinander Leben denke, fällt mir direkt eine Situation in der U-Bahn von vor drei Jahren ein.

Es war Winter, ich bin grade 18 Jahre alt geworden und hatte meinen ersten Job: Geschenke verpacken in einem großen Kaufhaus am Ku’Damm. Es war schon nach 21 Uhr und ich saß in der U9, mit mir in der Bahn eine dunkelhäutige Frau und eine Gruppe angetrunkener männlicher Touristen. Nach der Arbeit war ich müde wollte nur meine Ruhe, also steckte ich mir meine Kopfhörer in die Ohren und blendete alles andere aus. Nach einer Weile stand die Frau auf einemal vor mir, guckte mich besorgt an und sprach mich dann in gebrochenem Deutsch an: „Ich habe Angst um dich, bitte steig‘ mit mir aus“ sie warf einen Blick zu der Gruppe Männern. Am Bahnhof sagt sie mir dann, dass sie Angst hatte dass die Männer mir etwas antun könnten, da sie mich die ganze Zeit beobachteten und über mich geredet hätten. Ich selbst habe das alles gar nicht mitbekommen aber man konnte ihr die Sorge um mich sofort ansehen.

Anschließend wartete sie mit mir auf die nächste Bahn und wir unterhielten uns ein wenig, bis ich dann wieder in meine Bahn einstieg und den restlichen Weg nach Hause fuhr.

Im Nachhinein war ich der Frau super dankbar, ich meine es hätte ja tatsächlich was passieren können. Doch dank ihr, ihrer Aufmerksamkeit und ihrem Mut mich anzusprechen ist glücklicherweise nichts passiert. Viele andere würden einfach aufstehen und aussteigen, in der Hoffnung, dass nichts passiert.

Sicher hast du auch schon mal so einen Moment im Leben gehabt, indem du jemandem mit einer kleinen Geste ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hast? Oder dich hat jemand so sehr überrascht, dass du anschließen ein ganz anderes Bild von der Person hattest. Wenn du oder deine Freunde auch schon so ein tolles Erlebnis des Miteinanderseins hattet, schreibt uns!

Deine Story aninfo@jup.berlinmit dem Betreff „Butterfly Effect“

Butterfly Effect

Im Jahr 1972 hinterfragte der US-Amerikanische Meteorloge Edward N. Lorenz, ob der „ […] Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen [kann]“. Sicher kennst du solche Geschichten auch, wo jemand mit einer kleinen Tat einen Freund fürs Leben gewonnen hat. Und sicher ist es dir auch schon mal passiert, dass dich eine fremde Person angelächelt hat und it made your day! In unserer neuen Rubrik „Butterfly Effect – Helden des Alltags“ präsentieren wir Alltags-Geschichten, in denen kleine Handlungen etwas Großes ausgelöst haben.

Bitte keinen kompletten Klarnamen verwenden.