Dragon Ball Super: Broly (dt.)

am 14.08.2019
Teilen

Ich hatte die Möglichkeit den neuen Dragon Ball-Film „Dragon Ball Super: Broly“ auf Deutsch zu sehen. Jugendredakteurin Sandy hatte den Film vor einiger Zeit auch schon sehen dürfen, allerdings in Originalsprache.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich war als Grundschülerin ein riesen Dragon Ball Z Fan. Ich kann mich noch erinnern, wie ich nach der Schule nach Hause geprescht bin um eine neue Folge zu sehen oder wie ich mit meinem Nachbarn Dragon Ball auf der PlayStation 2 gezockt habe. Dementsprechend könnt ihr euch vorstellen, wie ich mich gefühlt habe als Son-Goku und Vegeta auf der Leinwand aufgetaucht sind. Genau wie in der 5. Klasse!

Klicke hier, um das Video zu starten! Bitte beachte, dass dann ggf. Nutzungsdaten an den Video-Provider (youtube, vimeo) übertragen werden.

Ich muss schon sagen, als Kind fand ich die Serie einfach ultimativ cool. Es gab Kämpfe, verrückte Charaktere, Abenteuer und Bösewichte, alles das was man als 5. Klässlerin so braucht in einer Serie. Allerdings habe ich nicht in Erinnerung gehabt, dass die Kämpfe so lang sind. Der Film Dragon Ball Super: Broly besteht zu 80%  aus einer Kampfszene. Ungelogen, dieser Broly ist einfach unbesiegbar gewesen. Als die Kampfszene dann nach 30 Minuten noch lange nicht vorbei war, war ich ehrlich gesagt etwas genervt. Trotzdem fand ich es cool wieder in meiner Kindheit zurück versetzt worden zu sein und dass Dragon Ball für jüngere Generationen wiederbelebt wurde. Für mich ist das ganze leider nichts mehr, aber ich kann mir gut vorstellen, dass die 5. Klässler*innen von heute Dragon Ball auch so feiern wie wir damals.

Bitte keinen kompletten Klarnamen verwenden.