Alexander Gerst ist wieder da!

Teilen

VON FELIX

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst ist heute früh wieder zurück auf der Erde gelandet. Kurz nach 6:00 Uhr MEZ setzte die Sojus-Raumkapsel in der kasachischen Steppe auf. Die US-Raumfahrtbehörde bestätigte die sichere Landung aus dem Kontrollzentrum.

Zusammen mit Alexander Gerst flogen der russische Astronaut Sergej Prokopjew und die US-Amerikanerin Serena Auñón-Chancellor zur Erde. Rettungsteams versorgten die angekommenen Astronauten unmittelbar nach der ersten Landung und mussten sie aus der Kapsel tragen, da sich nach 200 Tagen in der Schwerelosigkeit die Muskeln und der Gleichgewichtssinn zurückbilden. Laut einer investigativen BILD-Recherche soll sein erstes Getränk auf der Erde Tee gewesen sein. Flüssigkeitsaufnahme ist besonders wichtig, da Menschen im All besonders viel an Flüssigkeitsvolumen verlieren.

Aufsehen hat der deutsche Astronaut kurz vor seinem Abflug auf die Erde mit einem Video erregt, in dem er sich über die Zukunft unseres blauen Planeten sorgte.

Klicke hier, um das Video zu starten! Bitte beachte, dass dann ggf. Nutzungsdaten an den Video-Provider (youtube, vimeo) übertragen werden.

Durch seine Rückkehr kann Gerst noch Weihnachten mit seiner Familie verbringen. Doch seine Arbeit ist noch nicht beendet. So muss noch viel Sport und Training erfolgen, damit sich der Astronaut regenerieren kann. Außerdem müssen seine Experimente ausgewertet werden. Der nächste Start zur Internationalen Raumstation ISS ist im März 2019 geplant.

Am 6.Juni 2018 startete um 13:12 Uhr MESZ eine Sojus-MS-09-Rakete mit dem deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur zur ISS.

Über den Horizont und noch viel weiter

Heute war keine Sonnenfinsternis und auch keine Mondlandung und dennoch ein wichtiges Ereignis für unsere Menschheit, insbesondere für die Wissenschaft. Mancher mag es schon gehört haben, dass irgendwas im All passiert ist. Astronaut. Rakete. Doch was genau ist nun eigentlich geschehen?

Über den Horizont und noch viel weiter

So lautet ungefähr das Motto dieser Mission, die Mission Horizons, denn es geht vor allem um die Erweiterung des menschlichen Horizonts, sprich unserer Grenzen. Wie weit schafft es unsere Wissenschaft und wie effizient sind neue Forschungsergebnisse?

von Kristina
Bitte keinen kompletten Klarnamen verwenden.