Erlebnisausstellung 1, 2, 3 Kultummel

Veranstaltungsort
Teilnahme kostenlos

Vielfalt: Woher kommt sie, worin steckt sie und wie und wo begegnen wir ihr? In seiner aktuellen Ausstellung „1, 2, 3, Kultummel“ erkundet das Labyrinth Kindermuseum Berlin die unendliche und wertvolle Vielfalt der Welt. In seiner 24. Ausstellung rückt das Labyrinth Kindermuseum Berlin ein hochaktuelles Thema in den Mittelpunkt: die Vielfalt. Vor dem Hintergrund weltweiter Umbrüche und Fluchtbewegungen können Kinder von 3 bis 11 Jahren hier die Perspektive auf die entstehende Vielfalt richten – und bewusst und fröhlich die Vorteile und Stärken einer offenen Gesellschaft entdecken. Auf 1.000 qm Fläche entsteht in der Montagehalle der denkmalgeschützten Fabrik für Zündholzmaschinen eine spannende Kultummel-Welt. An den Stationen – den Pop-Ups – finden die kleinen und großen Besucher*innen spannende Aktionen, Fragen und Anregungen zum Thema der kulturellen und menschlichen Vielfalt. Die Pop-Ups spielen mit dem Facettenreichtum von Vielfalt, der sich in Kulturen, aber auch Gütern, Gedanken oder der Individualität des Menschen finden lässt. Die Entdeckung der Vielfalt, sie beginnt auf dem großen Weltparcours mit einem Besuch der sechs Kontinente, die erste Gelegenheit, die Perspektive zu wechseln, sich gegenseitig wahrzunehmen, nachzudenken und miteinander in Kommunikation zu treten … Mit Vielfalt den Blick auf die Welt und uns selbst schärfen „Wir wollen nicht nur kulturelle und menschliche Vielfalt zeigen, sondern den allgemeinen Blick auf die Welt und uns selbst schärfen. Vielfalt wahrzunehmen bedeutet, scheinbar Bekanntes zu überdenken und der Vielschichtigkeit der Welt mehr Raum zu geben. Wir verstehen Vielfalt als unendliche Zahl von kreativen Möglichkeiten, Lösungen, Wegen, Fragen und Antworten. Eine Vielfalt, die gerade auch jungen Menschen helfen kann, ihre Verantwortung für die Gesellschaft einmal mit Klugheit und Kultummel zu meistern“, so Ursula Pischel, Geschäftsführerin des Kindermuseums.

Lernvielspaß für Mitmachkinder von 3 bis 11 Jahren - verlängert bis 1. September 2019

Veranstaltungstermin/e