Journalismus macht Schule!

am 26.05.2021

Am 03. Mai ging das Projekt Journalismus macht Schule in eine neue Runde! Nachdem es bereits 2019 zu großem Erfolg fand, hatten auch dieses Jahr 4 verschiedene Schulen Berlin Brandenburgs die Möglichkeit, mit Journalist*innen des deutschen Rundfunks ins Gespräch zu kommen.

Digital und doch so nah!

Unsere FSJlerin Louisa hat die Aktion an der Schule am Schloss Potdsam den ganzen Tag Live begleitet, Interviews mit Schüler, Schulleitung und Lehrern geführt und den Prozess von der Planung bis zum finalen Gespräch mitverfolgen können!

Der Tag aus Schülersicht

 Am Montag, den 03.05.2021, führten wir, die Klasse 8b, ein Interview mit Frau Slomka vom ZDF heute-Journal. Im Deutschunterricht hatten wir uns bereits die Woche davor darauf vorbereitet und auch am Montagmorgen gingen wir nochmal alles durch und übten. Nervosität war vielen anzusehen, schließlich hat man nicht jeden Tag die Chance, eine berühmte Moderatorin und Journalistin zu interviewen. Während wir uns vorbereiteten, hatten einige Schüler ein Interview mit jup! Berlin, was deren Anspannung sichtbar steigen ließ. Das Interview lief dann aber doch entspannter als wir dachten. Alle Schüler hatten sich sehr bei ihren Fragen bemüht und lauschten zudem interessiert Frau Slomkas Antworten. Mit der Zeit wurden wir ein wenig selbstbewusster, trotzdem hatten wir Angst vor Fehlern, doch wie sich am Ende herausstellte - komplett umsonst. Es hat viel Spaß gemacht, das Interview mit Frau Slomka zu führen, wir würden es bei der nächsten Gelegenheit gerne wieder machen. Am Ende des Tages gingen wir entspannt und durch das Gespräch bereichert nach Hause. Alles lief gut und ohne Probleme - eine tolle Erfahrung für uns Schüler der 8b.

Licht, Kamera & Action

Das vollständige Video könnt ihr hier sehen! jup! Berlin wünscht euch dabei ganz viel Spaß!

 

In Zusammenarbeit mit AlexBerlin (https://www.alex-berlin.de/startseite.html) und mabb (https://www.mabb.de/home.html)

Klicke hier, um das Video zu starten! Bitte beachte, dass dann ggf. Nutzungsdaten an den Video-Provider (youtube, vimeo) übertragen werden.