Nutzungsbedingungen

Wir wünschen uns angeregte Diskussionen und eine Umgebung, in der verschiedene Meinungen besprochen und geäußert werden können, wo jeder etwas beitragen kann, ohne verurteilt zu werden. Das schließt natürlich auch ein, dass Meinungen geäußert werden, die nicht unbedingt der Meinung der jup!-Berlin-Redaktion oder der Meinung anderer Nutzer/innen entsprechen. Die Redaktion kann – so gut wir das auch versuchen – nicht immer den Überblick über alle Informationen und Kommentare haben. Deshalb braucht man gemeinsame Regeln für den Umgang mit- und die Diskussion untereinander. Als Grundsatz gilt: Alle Nutzer müssen fair und respektvoll miteinander umgehen sowie sachlich bleiben.

Hier findest du weitergehende Beschreibungen und Informationen zu unseren Nutzungsbedingungen. Jede Überschrift kannst du ausklappen und so mehr über den betreffenden Punkt lesen. Darüber hinaus sind auch unsere Datenschutzbestimmungen wichtig für dich.

Frag' uns: Falls dir etwas unklar ist, dir etwas auffällt oder du sonstige Fragen hast, dann schreib uns bitte eine E-Mail an info@jup.berlin!

Ergänzende Bestimmungen für Träger und Institutionen sowie Privatpersonen, die ein Benutzerkonto bei jup! Berlin haben, finden sich im letzten Punkt in diesen Nutzungsbedingungen.

Übersicht der Nutzungsbedingungen

Inhaltliche Einschränkungen

Wir freuen uns über eine angeregte Diskussion, witzige, kreative, interessante Beiträge, einen gern auch kritischen Meinungsaustausch, das Teilen von Erfahrungen, Gedanken, Wissen und wenn ihr euch aktiv in Themen einbringt.

Aggressive und hasserfüllte Beiträge haben auf jup! Berlin nichts verloren. Es ist verboten, Inhalte auf jup! Berlin zu veröffentlichen, die:

  • andere Personen oder Personengruppen diskriminieren, rassistisch, sexistisch, homophob ausländerfeindlich sind,
  • die beleidigend, gewaltverherrlichend, verleumdend, pornografisch, antidemokratisch,
  • nicht mit unsrer freiheitlich demokratischen Grundordnung im Einklang sind
  • und/oder strafrechtlich relevant sind,
  • Werbung oder Spam enthalten,
  • völlig am Thema vorbei gehen oder
  • das Urheberrecht verletzen.

Außerdem möchten wir, dass alle Nutzer/innen die Möglichkeit haben, deine Beiträge zu verstehen. Deshalb sind nur Kommentare auf Deutsch oder Englisch möglich.

Dieselben Regeln gelten auch für die Wahl von deinem Pseudonym: Verwende hierbei keine obszönen, beleidigenden oder sonstige Pseudonyme, die andere Nutzer verletzen könnten. (Hier gibt es weitere Informationen zum Datenschutz auf jup! Berlin.)

Solche Beiträge werden von uns gelöscht, wenn wir diese sehen oder von anderen Nutzern darauf hingewiesen werden. Sollte ein/e Nutzer/in wiederholt derartige Inhalte online stellen, werden wir zunächst verwarnen und bei Wiederholung die IP-Adresse sperren. Kriminelle Inhalte unterliegen auch online der Strafverfolgung und können von uns oder anderen Nutzer/innen den zuständigen Behörden gemeldet werden.

Alle anderen Beiträge sind willkommen!

Quellen und Verlinkung

Versuche bitte – soweit dies möglich ist – Quellenangaben zu machen, wenn du etwas zitierst bzw. dich auf etwas oder jemanden beziehst. Wenn du Internetseiten und Inhalte in deinen Beiträgen verlinkst, dann gelten für diese Seiten dieselben Regeln. Das heißt: Wenn diese Seiten diskriminierende, strafbare, pornografische Inhalte verbreiten, dann werden wir deinen Link oder den ganzen Beitrag entfernen.

Urheberrecht und Lizenz

Alle Inhalte, die du auf jup! Berlin online stellst, werden unter sogenannte Creative-Commons-Lizenz 3.0 „Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitung“ gestellt. Das heißt, dass jeder dich zitieren und die Inhalte auch woanders mit Quellenangabe veröffentlichen darf. Die Inhalte dürfen allerdings nicht verändert und bearbeitet und auch nicht zu kommerziellen Zwecken verwendet werden. Darauf weisen wir dich auch beim Hochladen von Inhalten hin. Du musst die Nutzungsrechte für z.B. Bilder und Videos haben, die du veröffentlichst. Du bist selbst dafür zuständig, zu prüfen, ob du diese Berechtigung hast. Die hast du zum Beispiel, wenn du ein Foto selbst gemacht hast oder es ein Freund gemacht hat, der dir ausdrücklich erlaubt, das Foto auf jup! Berlin online zu stellen.

Bitte bedenke dabei auch, dass es in Deutschland das sogenannte „Recht am eigenen Bild“ gibt. Wenn du Fotos oder Videos veröffentlichst, die andere Personen zeigen, dann musst du dir sicher sein, dass diese Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind. Für diese Regelung gibt es Ausnahmen. Wenn du dir nicht sicher bist, wann und ob du Fotos und Videos veröffentlichen darfst, kannst du das hier nachlesen.

jup! Berlin übernimmt keine Haftung, wenn die Rechte Dritter durch die Beiträge von Nutzern verletzt werden.

Melden von Beiträgen

Wenn du Beiträge siehst, die gegen diese Regeln verstoßen oder du dir nicht sicher bist, ob etwas so veröffentlicht werden kann bzw. sollte, dann hast du jederzeit die Möglichkeit, uns zu kontaktieren oder uns direkt über unseren „Melden“-Button darauf aufmerksam zu machen. Es kann auch sein, dass Nutzer/innen ganz bewusst versuchen zu stören, zu provozieren und dich aus der Ruhe zu bringen. Lass dich nicht darauf ein und gib uns Bescheid. Wir werden das dann so schnell wie möglich überprüfen. Wir möchten die Kommentarfunktion so weit wie möglich frei zugänglich halten. Dafür sind wir darauf angewiesen, dass die Nutzer/innen verantwortungsvoll damit umgehen und aufmerksam sind. Wir freuen uns darüber, wenn du sensibel dafür bist und nicht zögerst, uns anzusprechen!

Änderungen und Moderation

Generell können alle Artikel und Inhalte auf jup! Berlin kommentiert werden. Wir behalten uns allerdings vor, dies für einzelne Artikel zeitweise oder dauerhaft zu deaktivieren. Das kann beispielsweise Artikel betreffen, bei denen immer wieder gegen die Diskussionsregeln verstoßen wird. Auch kann die Redaktion von jup! Berlin für einzelne Artikel und Inhalte eine Vormoderation von Kommentaren aktivieren, sodass Kommentare von dir erst nach einer Prüfung freigeschaltet werden. Dann sind deine Kommentare nicht sofort sichtbar. Du erhältst beim Absenden deines Kommentars einen entsprechenden Hinweis. Diese Funktion können wir zum Beispiel bei Artikeln aktivieren, die wir aus Erfahrung als besonders sensibel und anfällig für Regelverstöße ansehen.

Die Nutzung des Portals und seiner Angebote ist generell kostenfrei. Es werden keine Entgelte für die Bereitstellung von Texten und Materialien gezahlt, solange dies nicht anders schriftlich vereinbart wurde.

Wir können diese Regeln – falls das nötig ist – jederzeit verändern. Dann werden wir das öffentlich bekanntgeben und auch begründen. Es können uns natürlich immer mal Fehler unterlaufen oder wir können etwas übersehen – dann zögere bitte nicht, uns anzusprechen.

Neben diesen Nutzungsregeln sind auch unsere Informationen zum Datenschutz auf jup! Berlin wichtig für dich. Bitte schaue dir diese auch an.

Ergänzende Nutzungsbedingungen für Inhaber eines Benutzerkontos auf jup.berlin

Um als Träger, Projekt oder Privatperson ein Benutzerkonto auf jup.berlin zu betreiben, das es erlaubt, ein eigenes Profil zu verwalten sowie Veranstaltungen und andere Inhalte auf jup.berlin online zu stellen, gelten folgende ergänzenden Nutzungsbedingungen:

  • Es besteht kein rechtlicher Anspruch auf Veröffentlichung der erstellten Beiträge oder Nutzung der Plattform.
  • jup! Berlin behält sich vor, Angebote im Einzelfall aus der Datenbank zu entfernen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine rechtliche Prüfung nicht erfolgt. Entscheidend für die Auswahl sind inhaltliche Relevanz sowie pädagogische Qualität.
  • Zum Betreiben eines Benutzerkontos auf jup.berlin ist die Speicherung einer E-Mail-Adresse notwendig. Über diese E-Mail-Adresse erfolgt die Freischaltung des Nutzerkontos über den Versand eines Aktivierungslinks, die Anforderung eines neuen Passworts sowie die Abmeldung von jup.berlin. Diese E-Mail-Adresse wird hierzu im Backend von jup.berlin gespeichert. Alle dort gespeicherten Informationen sind SSL-verschlüsselt. Auch der Versand von E-Mails aus dem System erfolgt mit SSL-Verschlüsselung. Die E-Mail-Adressen werden von jup! Berlin lediglich dazu verwendet, mit den Nutzern in Kontakt zu treten. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergereicht.
  • Alle über das CMS von jup.berlin zur Veröffentlichung eingestellten Daten und Informationen dürfen von jup! Berlin frei verwendet und auch weitergegeben werden. jup! Berlin erhält für die so veröffentlichten Inhalte nicht-exklusive, unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbeschränkte Nutzungs- und Verbreitungsrechte. Ein Beispiel dieser Weitergabe an Dritte ist das Ausspielen von Veranstaltungen von Kindern über den infonetkalender der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e. V. Die Informationen werden hierbei nicht zu kommerziellen Zwecken verwendet oder an kommerzielle Anbieter weitergegeben.
  • Eine Überprüfung der Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Inhalte der Nutzer erfolgt nicht. jup! Berlin trägt diesbezüglich keine Überprüfungspflicht.Die Benutzer verpflichten sich, selbst zu überprüfen, dass sie die notwendigen Nutzungsrechte besitzen, die Informationen und Bilder zu veröffentlichen. jup! Berlin üternimmt keine Haftung, wenn die Rechte Dritter durch Beiträge von externen Trägern, Projekten oder Privatpersonen mit Benutzerkonto verletzt werden.
  • Die Benutzer verpflichten sich, sich bei der Veröffentlichung von Informationen inhaltlich an den Nutzungsregeln von jup! Berlin zu orientieren und dadurch eingeschränkte Inhalte nicht zu veröffentlichen.