WER FINANZIERT: Projektgelder und Förderprogramme

Mit Freunden euren Kiez verschönern, Geflüchteten die Integration erleichtern oder habt ihr noch eine ganz andere Idee im Kopf?! HIER findet ihr Fördertöpfe für eure Projekte! Manche Programme eignen sich besser für Einsteiger*innen, als andere. Je nach Programm fällt der Antrag größer und komplizierter oder kleiner und einfacher aus. Informiert euch vorher genau, welche Dokumente ihr einreichen müsst und entscheidet dann, ob der Aufwand im Verhältnis zum beantragten Geld steht.

Auch auf der Seite des Landesjugendrings könnt ihr euch immer über aktuelle Förderprogramme informieren: https://ljrberlin.de

Oder ihr finanziert euer Projekt über Crowdfunding. Das ist meist ein aufwändiger, aber oft sehr effektiver Prozess. Hier geht es zu zwei großen Plattformen:

- Betterplace

- Startnext

Jugend-Demokratiefonds Berlin

Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin (zeitlich befristete) Projekte mit bis zu 15.000 Euro! 
 
Der Jugend-Demokratiefonds Berlin ist ein Beitrag, um demokratische Strukturen, Partizipation und die Arbeit gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus in Berlin weiter auszubauen. Er soll zu neuen Projektideen und Projekten ermutigen und sie unterstützen. 

  • Ihr wollt helfen, wo Hilfe gebraucht wird, weil Euch das soziale Miteinander wichtig ist?
  • Ihr habt eine clevere Idee, wie Mitbestimmung für mehr junge Leute möglich wird?

  • Ihr habt schon Erfahrung mit Beteiligung und wollt online oder offline Eure Ideen dazu weiterentwickeln?


 

Kreuzberger Kinderstiftung

Die Kreuzberger Kinderstiftung fördert im Rahmen des Programms Kinder- und Jugendengagement in Deutschland Projekte, die Kinder und Jugendliche zu einer aktiven und verantwortungsbewussten Mitgestaltung ihres eigenen Lebensumfeldes in einer demokratischen Gesellschaft anregen.

Deutsches Kinderhilfswerk

Für ein noch nicht begonnenes Projekt können Vereine, freie Träger, Initiativen, Elterngruppen, Kinder- und Jugendgruppen oder Schülerinitiativen Anträge auf finanzielle Unterstützung bei Themenfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes stellen. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass Kinder und Jugendliche an der Planung und Durchführung beteiligt werden.

 

Jugend Hilft! (Children)

"JUGEND HILFT!" hat das Ziel, Gemeinsinn und soziale Verantwortung bei Kindern und Jugendlichen zu fördern. Im Mittelpunkt stehen soziale Projekte, die von 6- bis 21-Jährigen organisiert werden. 

Amadeu Antonio Stiftung

Das Ziel der Amadeu-Antonio-Stiftung ist es, eine zivile Gesellschaft zu fördern, die antidemokratischen Tendenzen entschieden entgegentritt. Dafür unterstützt sie Projekte und Initiativen, die sich für eine demokratische Zivilgesellschaft engagieren, für Minderheitenschutz und die Menschenrechte eintreten und sich aktiv gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus einsetzen.

Think Big

Think Big ist ein Jugendprogramm der Telefónica Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gemeinsam mit O2. Egal ob eine Webseite für junge Künstler , eine App, die die Börse ganz einfach erklärt, oder ein You-Tube-Kanal gegen Rassismus - mit Think Big werden aus euren Ideen starke Projekte.

Werkstatt Vielfalt

Die Stiftung Mitarbeit sucht im Auftrag der Robert Bosch Stiftung Projekte, die Brücken zwischen Lebenswelten bauen, die zu einer lebendigen Nachbarschaft in der Gemeinde oder im Dorf beitragen und die dafür sorgen, dass Vielfalt zur Normalität wird.

Fonds Soziokultur

Mit seinem zusätzlichen Förderprogramm für junge Initiativen (Der Jugend eine Chance ) will der Fonds Soziokultur Jugendlichen zwischen 18 und 25 Jahren die Möglichkeit geben, eigene Projektideen im soziokulturellen Praxisfeld zu entwickeln und umzusetzen. Es hat den Anspruch, die kreativen Potentiale junger Menschen zu wecken und zu fördern. Ziel ist dabei, Jugendliche zum (längerfristigen) Engagement im soziokulturellen Praxisfeld zu ermutigen. 

Doris-Wuppermann-Stiftung

Die Doris-Wuppermann-Stiftung will junge Menschen zum politischen Handeln ermuntern und ihr Engagement unterstützen. Sie setzt auf aktives Eintreten für eine soziale Demokratie jenseits von Parteizugehörigkeit.
 

Quartiermeister

Du führst ein soziales und/oder kulturelles Projekt in Berlin durch und bist noch auf der Suche nach der nötigen Unterstützung? Quartiermeister fördert mit den Gewinnen aus dem Bierverkauf soziale Projekte.

Ikea Stiftung

Ein Schwerpunkt der IKEA-Stiftungsarbeit liegt auf der Förderung von Initiativen, die die Wohn- und Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen verbessern helfen.

THEMENSPEZIAL: Vom KOPF zum KIEZ

Mit Freund*innen euren Kiez verschönern, anderen Menschen helfen oder weitere soziale Projektideen: Egal, ob ihr mit einem kleinen Projekt einmal

Themenkategorie: 
Schlagworte: 
Noch keine Bewertungen vorhanden
 

Neuen Kommentar hinzufügen

Hiermit bestätige ich die Nutzungsregeln für die Webseite jup.berlin und stimme der kurzfristigen Speicherung meiner IP-Adresse zu.