Radikalisierung: Gründe und Verlauf

Was ist Radikalisierung?

Das Adjektiv „radikal“ ist vom lateinischen "radix" abgeleitet und beschreibt das Bestreben, gesellschaftliche und politische Probleme „an der Wurzel“ anzugreifen und von dort aus möglichst umfassend, vollständig und nachhaltig zu lösen.
Radikalisierung wird als Prozess definiert, in dessen Verlauf Personen oder Gruppen extremistische Einstellungen entwickeln.

Eine Radikalisierung ist oft ein schleichender Vorgang und vollzieht sich nicht schlagartig von heute auf morgen. Während einer „Radikalisierung“ eignet man sich nach und nach „radikale“, extremistische oder sogar menschenverachtende Ansichten an.

Radikalisierung heißt auch eine wachsende Bereitschaft zur Durchsetzung extremistischer Ziele, in letzter Konsequenz durch die Anwendung von Gewalt und Terror. Wobei man auch relativieren muss, dass nur eine ganz kleine Minderheit derjenigen, die sich radikalisieren, auch tatsächlich Gewalttaten ausüben.

 

"Extrem, radikal, fanatisch. Was tun?"

Klicke unten, um das Video zu starten! Bitte beachte, dass dann ggf. Nutzungsdaten an den Video-Provider (youtube, vimeo) übertragen werden. Verstanden. Video starten!

Du suchst Hilfe oder Beratung? Dann wende dich an die Beratungsstellen in Deutschland. Eine Übersicht findest du hier!

 

Warum radikalisieren sich junge Menschen?

Es gibt viele Faktoren, warum sich Jugendliche radikalisieren. Egal ob rechter, linker oder religiöser Extremismus, die Muster scheinen gleich zu sein. Nur Namen, Begriffe und die Symbole ändern sich.

Bei Jugendlichen geht es oft um ein Bedürfnis nach Orientierung (Identitätssuche und Lebenssinn) in einer komplexen Welt, einen Protest gegen Ungerechtigkeit und dem Wunsch nach Zugehörigkeit zu einer Gruppe und Gemeinschaft.

Auf der Suche nach Sinn und Identität öffnet sich die Person für alternative Wert- und Normensysteme. So bieten radikale Gruppen oft eine einfache und klare Antwort auf die Identitätssuche Jugendlicher an.

Wenn ein Mensch sich radikalisiert, kann das ganz verschiedene Ursachen haben. Sie sind eng mit seiner ganz persönlichen Geschichte und seinem Erleben verknüpft. Es gibt kein klares Profil in Richtung Radikalisierung, aber Verhaltensweisen, die sich beobachten lassen:

  • Diskriminierung, Marginalisierung, das Gefühl ausgeschlossen zu sein (Entfremdung)
  • Schulische, berufliche Misserfolge
  • Fehlende Perspektiven, prekäre soziale Verhältnisse
  • Problematische Familienverhältnisse

 

Wie radikalisieren sich junge Menschen?

Jeder Radikalisierungsprozess ist individuell und abhänging von unterschiedlichen Faktoren. Die folgenden Beispiele zeigen, wie so ein Prozess ablaufen kann. Nicht jeder Radikalisierungsprozess führt zu Extremismus oder Gewalt.

  • die Selbstradikalisierung, z. B. durch das Internet, Videos oder entsprechende Literatur
  • die Radikalisierung durch externe Einflüsse, z. B. durch Personen im Lebensumfeld (Peers) wie Familie, Freunde oder Bekannte sowie durch extremistische Organisationen (persönliche Ansprache) und soziale Netzwerke (z.B. Facebook, Twitter, SnapChat, YouTube oder WhatsApp)

Was ist Radikalisierung? | Auf Augenhöhe - Berlin gegen Gewalt

Klicke unten, um das Video zu starten! Bitte beachte, dass dann ggf. Nutzungsdaten an den Video-Provider (youtube, vimeo) übertragen werden. Verstanden. Video starten!

 

 

Formen der Radikalisierung

Die Unterschiede zwischen extremistischen Strömungen sind vor allem ideologisch.

Woran erkenne ich eine Radikalisierung?

Folgende Verhaltensweisen können auf eine Radikalisierung hinweisen

Beratungsstellen - Radikalisierung, Deradikalisierung, Prävention

Anlaufstellen für Angehörige und Betroffene in Berlin.
Schlagworte: 
Noch keine Bewertungen vorhanden
 

Neuen Kommentar hinzufügen

Hiermit bestätige ich die Nutzungsregeln für die Webseite jup.berlin und stimme der kurzfristigen Speicherung meiner IP-Adresse zu.