Sucht/Abhängigkeit

Teilen
Klicke hier, um das Video zu starten! Bitte beachte, dass dann ggf. Nutzungsdaten an den Video-Provider (youtube, vimeo) übertragen werden.

Sucht (Dinge Erklärt – Kurzgesagt)

Hier geben wir dir einen kurzen Überblick darüber, warum Menschen süchtig werden und wie man einer Sucht/Abhängigkeit vorbeugen kann. 

Als Sucht bezeichnet man in der Medizin eine krankhafte oder zwanghafte Abhängigkeit von einem Verhalten oder einer Substanz/Droge.

Man gilt als süchtig, wenn mindestens drei der folgenden Anzeichen vorhanden sind:

  • Die Person verspürt ein starkes Verlangen, eine bestimmten Droge zu konsumieren bzw. einer bestimmten Verhaltensweise nachzugehen.
  • Die Person entwickelt eine Toleranz: Sie benötigt immer größere Mengen der Droge/Verhaltensweise, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.
  • Die Person hat Probleme damit, ihre Verhaltensweise oder ihren Drogenkonsum zu kontrollieren
  • Wird die Menge reduziert, treten körperliche Entzugserscheinungen auf.
  • Die Person vernachlässigt zunehmend Schule, Beruf sowie Personen und Interessen, die ihr vorher wichtig waren.
  • Obwohl die Person weiß, dass der Konsum bereits zu sozialen, körperlichen oder psychischen Schäden geführt hat, ist sie nicht in der Lage, die Sucht/Abhängigkeit zu stoppen.
  • Die Person entwickelt immer mehr eine Konsumroutine.

Viele Menschen leiden an Süchten ganz unterschiedlicher Art. Es gibt legale und illegale Süchte. Hier eine kleine Auswahl:

  • Legale Süchte: Alkohol, Nikotin, Shisha, Medikamente, Klebstoff.
  • Illegale Süchte: Heroin, Kokain, Extasy, LSD, Cannabis, Speed, Crystal/Meth.
  • Es gibt darüber hinaus auch Verhaltenssüchte: Esssucht, Bulimie, Magersucht, Smartphone-Sucht, Putzsucht, Spielsucht (Automaten, Computer, Konsole), Kaufsucht, Fernsehsucht.
  • Drogennotdienst
    Der Drogennotdienst ist eine überregionale Suchtberatungsstelle für drogenkonsumierende Jugendliche und Erwachsene - 030 19237 
  • Drugstop - Karuna e.V.
    Beratung und Tageseinrichtung für drogenkonsumierende Jugendliche und Junge Erwachsene im Alter von 13 bis 27 Jahren - 030 5158985-00
  • Berliner Krisendienste
    Der Berliner Krisendienst macht ein Angebot für Menschen, die eine Krise durchleben und Unterstützung suchen. 
  • Schulpsychologische Beratungszentren
    Der schulpsychologische Dienst in Berlin bietet Schülern qualifizierte Unterstützung und Beratung bei psychologischen Fragen und Problemen. 
  • Neuhland e.V.
    neuhland ist ein gemeinnütziger Träger im Bereich der Krisenhilfe für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene 
  • ​[U25] – Jugendliche helfen Jugendlichen
    Hier helfen dir speziell ausgebildete Jugendliche in Krisensituationen!
  • Youth-Life-Line
    Hier kannst Du Menschen in Deinem Alter kontaktieren und Dich von ihnen beraten lassen!
  • Jugendnotmail
    Hier kannst Du Dich 365 Tage im Jahr von ausgebildeten Ansprechpartnern beraten lassen.
  • Jugendnotmail Berlin
    Kostenlose Online-Beratung für Berliner Kinder & Jugendliche
  • Jugendnotdienst
    Beratung und Hilfe für Jugendliche und Eltern - 030 610062 
  • Muslimisches SeelsorgeTelefon 
    Beim MuTeS arbeiten qualifizierte Muslime ehrenamtlich zu deinen Diensten - 030 44 35 09 821
  • Lost in Space
    Lost in Space ist eine Beratungsstelle für Computerspiel-, Internet- und Cybersexsüchtige - 030 6 66 33-9 59 
  • DrugCom
    Informationen über legale und illegale Suchtmittel, neueste Forschungsergebnisse und Beratungsmöglichkeiten.
Bitte keinen kompletten Klarnamen verwenden.