Schule

Die Streitfrage an vielen Schulen: Handyverbot ja oder nein? Wir und die Digga Redaktion haben uns auf dem #jufo18 mal umgehört, was ihr dazu sagt!

 

14.11.2018
10.00
15.11.2018
10.00
20.11.2018
10.00
21.11.2018
10.00
05.09.2018
10.00
06.09.2018
10.00
12.09.2018
10.00
13.09.2018
10.00
02.09.2018
11.00
09.09.2018
11.00
09.09.2018
11.00
16.09.2018
11.00

Findet ihr es fies, wenn Mitschülerinnen und Mitschüler ausgegrenzt werden? Wünscht ihr euch, dass eure Schule schöner wird? Regt ihr euch über Plastikmüll auf oder möchtet ihr etwas gegen Armut tun? In eurer Schülerzeitung könnt ihr über solche Themen schreiben und etwas bewegen. Sie ist euer Medium, um eure Meinung zu sagen. Das macht ihr mit Kommentaren, der Themenauswahl, dem kritischen Recherchieren und unbequemen Fragen in Interviews. Manchmal ist das gar nicht so einfach und erfordert großen Mut. Den wollen wir belohnen! Zeigt uns, wie eure Schülerzeitung Meinungen öffentlich macht und damit auch die Ansichten von anderen prägt. Der Berliner Schülerzeitungswettbewerb würdigt diesen Einsatz erneut mit vielfältigen Preisen.

 

Die Preise

Haupt- und Extrapreise im Gesamtwert von rund 3000 Euro werden je nach Schulart vergeben. Außerdem honorieren die Sponsoren - Jugendkulturservice, Unfallkasse Berlin, Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Berlin e.V. und Senatsverwaltung  für Kultur und Europa - herausragende Artikel zu den Kategorien Theater, persönlicher Umgang, Europa und Ernährung. Die Gewinner*innen qualifizieren sich automatisch für den Bundeswettbewerb, dem Schülerzeitungswettbewerb der Länder.

 

Mitmachen lohnt sich!

Eine Teilnahme lohnt sich in jedem Fall, denn ob Gewinner oder nicht: Der Schülerzeitungs-Wettbewerb bietet ein einmaliges Forum für den Austausch unter jungen Redakteur*innen der Hauptstadt. Herausragende Beiträge können außerdm auf den Jugendportalen jup! Berlin, funky und Politik Café veröffentlicht werden.

 

Teilnahme:

1. Schülerzeitungen raussuchen! Teilnehmen dürft ihr mit allen Ausgaben, die vom 1. Dezember 2017 bis 30. November 2018 erschienen sind. Von allen Schülerzeitungen sollten jeweils 5 Hefte derselben eingesandt werden.

Bei Online-Zeitungen gilt das Veröffetnlichungsdatum der Inhalte. Artikel, mit denen ihr euch um den Sonderpreis bewerbt, bitte ausdrucken und ebenfalls einsenden.

 

2. Anmeldebogen ausfüllen! Euren Schülerzeitungen legt ihr den leserlich ausgefüllten Anmeldebogen bei. Auch Online-Schülerzeitungen füllen den Bogen aus. Hier könnt ihr euch den Flyer und das Anmeldeformular runterladen!

 

3. Ab geht die Post! Unter dem Motto " Schülerzeitungs-Wettbewerb 18/19" sendet ihr alles zusammen an die Adresse:

Junge Presse Berlin e.V.
c/o Jugendbüro Mitte
Scharnhorststr. 28/29
10115 Berlin

 

Durch unser Projekt Schüler*innenhaushalt an der Hemingway-Schule hatten wir die Möglichkeit mit dem Förderprogramm Demokratisch Handeln nach Hamburg zur 28. Lernstatt Demokratie zu fahren. Vom 12. bis 15. Juni 2018 war es soweit! Mit dabei waren: Frau Lämmel, Frau Hippauf, Mariam (8a), Ahmad (9a), Jehona (9a) und Habiba (9a). Hier könnt ihr nachlesen, was wir an den einzelnen Tagen erlebt haben!

Neues aus dem Berliner Schulsystem: Ab sofort gibt es das Berufsabitur bzw. das Duale Abitur!

Was bedeutet das?

Beim Berufsabitur erwerbt ihr in vier Jahren nicht nur die allgemeine Hochschulreife, sondern schließt gleichzeitig eine Ausbildung ab. Für diese erhaltet ihr eine monatliche Vergütung  zwischen 448,00€ und 775,00€. Je nach Ausbildungsjahr und Vertragsabschluss
 

"Die Kombination aus gymnasialer Oberstufe mit praxisorientierten Berufsausbildungen verbindet Allgemeinbildung und berufliche Bildung an den Lernorten Schule und Betrieb. Dabei sind die Jugendlichen vom ersten bis zum letzten Tag Auszubildende, haben also einen verlässlichen Status. Der Weg zum Dualen bzw. Berufsabitur eröffnet Chancen, ohne Wege zu verbauen", sagte Bildungssenatorin Sandra Scheeres.

Zunächst solle im kommenden Schuljahr mit zwei Berufszweigen gestartet werden: Heizungs- und Sanitärgewerk und Hotelfachmann/-frau.
 

Liebe Leserinnen und Leser,

Am 19.06.2018  und 21.06.2018 haben wir, der Profilkurs Organisation und Beteiligung, eine weitere SchülerInnenhaushalts-Wahl veranstaltet. Unsere Wahl fand an beiden Tagen in unserer Mittagspause  auf dem Schulhof statt. Hier, auf dem Schulhof, waren Wahlkabinen, damit die Schüler*innen sicher und geheim abstimmen konnten. Jede/r Schüler*in konnte 4 Kreuze auf dem Wahlzettel machen.

Die Wahl ist wirklich sehr gut gelungen. 62,3 Prozent der Schüler*innen haben sich bei der Wahl beteiligt. Insgesamt 259 Schüler*innen. Der 8.Jahrgang hat sich am meisten beteiligt, vor allem die 8d  und 8a.