juFO2016

Draußen ist's schöner

 

Heute war jup! live beim Berliner jugendFORUM. Während des jugendFORUMs habt ihr auch mal die Möglichkeit mit Politiker*innen ins Gespräch zu kommen und eure Meinung zu vertreten. Ziel des juFO (jugendFORUM) ist es, eure Interessen und Gedanken der Berliner Politik und Öffentlichkeit näherzubringen.

Stand-Up Comedian Jilet Ayse eröffnete bei strahlendem Sonnenschein das juFO 2016 und legte damit den Startschuss für ein wunderbares Bühnenprogramm, gefüllt mit unzähligen Tanz-Performances, Musik oder auch Poetry-Slam und Trommelaction.

Bei Aktionsständen und Open Spaces konnte man sich in spontanen Sessions und Flashmobs austoben. Zudem zeigte ein Repair-Café den Besuchern, wie man aus alten Dingen neue basteln kann. Wem das alles zu viel wurde, konnte an einem der unzähligen Hang-Out-Spots chillen.

Doch auch in den Diskussionsrunden mit den Politiker*innen ging es dem Wetter entsprechend heiß her. Themen wie Flüchtlingspolitik, Identitäts- und Genderfragen, Gentrifizierung und Wahlrecht erhitzten die Gemüter.

Beim letzten jugendFOURM im Dezember wurde jup! Berlin offiziell gestartet. Nicht nur deswegen haben wir eine ganz besondere Beziehung zum juFO-Team.

Eigentlich findet das jugendFORUM immer im Abgeordnetenhaus statt. Doch in diesem Jahr entschied sich das juFO-Team dafür, auf den Mariannenplatz in Kreuzberg zu ziehen. Wir würden sagen: Die erste Open-Air-Variante war ein voller Erfolg, hat der Veranstaltung sehr gut getan und sollte auf jeden Fall beibehalten werden.