Winter

Du benötigst…

     250 g Natron
     125 g Zitronensäure
     60 g Speisestärke
     60 g Bio-Kokosöl oder andere Fette/Öle die sich zur Körperpflege eignen
     Ätherisches Öl oder Aromen
     Lebensmittelfarbe
     Optional: getrocknete Blüten, Zitronenschale, losen Tee oder andere Dekoration

 

Trockene Zutaten zuerst        
Vermische zuerst Natron, Zitronensäure und Speisestärke in einer Schüssel miteinander.

Danach kommen die flüssigen Zutaten
Als nächstes verrührst du in einer zweiten Schüssel das geschmolzene Fett mit dem ätherischen Öl oder Aroma und der Lebensmittelfarbe. Die Lebensmittelfarbe löst sich zwar in diesem Gemisch noch nicht, aber später wird sie sich besser verarbeitet lassen.

Zusammenführen aber langsam!
Nun gibst du langsam  mit einem Teelöffel, nach und nach, die flüssigen Zutaten zu den trockenen. Wenn du alles gleich miteinander vermischst, reagiert das Natron mit der Zitronensäure und es fängt schon an zu sprudeln. Das soll ja nicht schon vor dem Einsatz in der Badewanne passieren. Die Konsistenz bleibt pulverig, ähnlich wie nasser Sand. Die fertige Badekugeln-Masse kannst du dann mit der Hand Formen oder in Eiswürfel-/Pralinenformen pressen. Achte dabei darauf, dass du den sie fest in die Formen drückst, damit sie eine homogene Masse ergeben.

Tipp:
Sollte die Masse noch zu trocken sein, kannst du etwas Fett hinzufügen; wenn es zu feucht geworden ist, kannst du noch mehr Speisestärke zugeben.

Deeeekooo
Nach dem Formen kannst du die Badekugeln noch mit getrockneten Blüten, Zitronenschale, losen Tee oder anderen Dingen dekorieren und dann abschließen einige Stunden in den Kühlschrank stellen. So lassen sich die Badebomben leichter aus den Eiswürfel-/Pralinenformen lösen. Bevor du die Badekugeln benutzen oder verschenken kannst, solltest du sie einige Tage trocknen lassen.

 

Dieses Rezept reicht für ca. 30 Plätzchen.

Du brauchst dafür:

     2–3 EL Rosmarin
     150 g Zucker
     1 Päckchen Vanillezucker
     200 g Mehl
     1 TL Backpulver
     150 g weiche Butter
      2 Prisen Salz
     1 zimmerwarmes, mittel großes Ei
     Das Mark einer Vanilleschote
     1 EL Wasser

Vorbereitung
Als erstes musst du den Backofen auf 160° (Umluft) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Danach wird der Rosmarin fein gehackt und anschließend mit 50 g Zucker und dem Vanillezucker, in einem Mörser kurz zerreiben.
Dann wird das Mehl mit dem Backpulver vermischt.

Der erst die feuchten Zutaten…
Als erstes benötigst du die Butter, den übrigen Zucker und das Salz. Das wird mir einem Handrührgerät ordentlich vermengt. Danach gibst du das Ei, Vanillemark und Wasser dazu und vermengst alles bis es schön cremig ist.

…dann das Mehl              
Dann kommt die Mehlmischung zu der cremigen Masse. Den Teig ordentlich Kneten. Anschließend na und nach etwas Teig abnehmen und zu Kugeln (ca. 2,5 cm Ø) formen. Diese  Kugeln werden dann im Rosmarinzucker gewälzt und mit ausreichend Abstand auf die Backbleche verteilt. Wenn das erledigt ist benötigst du ein Glas, mit diesem Drückst du die Kugeln dann zur ca. 1cm dicken Plätzchen.

Fast fertig…
Die Kekse werden dann für 12-15 min bei 160° (Umluft) in den Ofen gestellt.
Wenn sie goldbraun sind, können sie aus dem Ofen genommen werden und anschließen zum Abkühlen auf ein Kuchengitter gestellt werden.

Felix und Sophia waren für euch auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Schloss CHarlottenburg und haben diesen für euch getestet und bewertet.

 

Neue Weihnachtsfilme

Der Grinch
Den Grinch kennt wahrscheinlich jeder: Er ist grimmig, grün, behaart und hasst Weihnachten. Dieses Jahr wurde der Weihnachts-Film-Klassiker neu verfilmt und versucht mal wieder allen das Fest der Liebe zu verderben.

Prinzessinentausch
Eine zukünftige Prinzessin und eine Bäckerin aus Chicago sehen sich zum Verwechseln ähnlich. An Weihnachten beschließen die beiden ihre Plätze zu tauschen. Wie das wohl ausgeht?

 

Klassiker

Kevin - Allein Zu Haus
Der achtjährige Kevin wird an Weihnachten Zuhause vergessen und als wäre das nicht genug muss er das Haus vor zwei Einbrechern verteidigen. Wie er das anstellt seht ihr bei Kevin – Allein zu Haus.

Weihnachten mit Astrid Lindgren
Die Kinderfiguren und von Astrid Lindgren sind stark, frech, lustig und zu gleich berührend. Mit Geschichten wie: „Pipi und das Weihnachtsfest“, „Als Michel das Fest für die Armen gab“ oder „Lotta – Ein Weihnachtbaum muss her“ ist auch bei euch Zuhause ganz schnell weihnachtliche Stimmung.

 

13.12.2018
11.00
14.12.2018
11.00
15.12.2018
11.00
16.12.2018
11.00

Felix und Sophia waren für euch auf dem Lucia Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei und haben diesen für euch getestet und bewertet.

 

Jeden Freitag findet unsere Verlosung vom Geschenke - Test am Mittwoch statt. Dazu machen wir ein Instagram-Livestream. Immer Freitags um 12 Uhr.

Dort ziehen wir den Gewinner aus unserem Weihnachtsstrumpf (auch die die per Mail mitmachen). Die Gewinner werden dann  noch mal per Privat Nachricht benachrichtigt.

Damit nicht nur unsere Instagram-Follower unsere ABSOLUT TOLLEN und LUSTIGEN Verlosungen sehen können werden wir die Livestreams ab sofort speichern und auch hier veröffentlichen :)

Heute, zum Nikolaus haben wir einen tollen Hack zum Geschenke einpacken für euch parat.

 

Wir haben für euch die absolut coole jup! Tasse getestet.
Was sie kann? Die jup! Tasse kann fast alles:
Sie ist geeignet für heiße und kalte Getränke, als Dekoelement oder Blumentopf und du kannst sie sogar als Stiftehalter benutzen!
Der Test verlief wie am Schnürrchen, die jup! Tasse hat alle Tests mit "Sehr Gut" bestanden.

 

Du willst auch so eine coole jup! Tasse? Dann schreib uns bis Freitag 9.00 Uhr (7.12.18) eine Mail an fsj@jup.berlin und sag uns, was es bei euch traditionell zu Weihnachten zu Essen gibt.

Du benötigst…

Teelichter
Ausgedruckte Fotos in etwa 3,9cm x 3,9 cm groß
Stift
Schere