Game

Der neue Teil des Footballgames Madden NFL ist erschienen. Wir haben es für Euch angezockt. Wir verraten Euch, was neu ist und ob das Spiel auch etwas für Einsteiger ist.

VON OLIVER MATTUTAT

Im Herbst jeden Jahres gehen die Sportgames in ihre neue Saison. Traditionell früh dran ist Madden NFL von Electronic Arts. Es bildet den Startschuss für einen heißen Spieleherbst. Madden NFL 19 erschien am 10. August für PS4, XboxOne und für PC. Ja, richtig gehört! Nach über elf Jahren kommt die Mutter aller Footballspiele wieder auf den PC.
Wir haben uns für Euch die PS4-Version näher angeschaut. Zwei Exemplare für die PS4 verlosen wir am Ende dieses Tests.

 

Rein ins Getümmel

Das Erste, was ich bei unserem Test mache, ist eine einfache, klassische Partie gegen den Computer.

Ich spiele den diesjährigen Super Bowl nach - die Philadelphia Eagles gegen die New England Patriots. Ich nehme das Team aus Philadelphia, das in echt den Titel gewinnen konnte. Auch in diesem Jahr hat der Entwickler wieder an der Grafik gearbeitet. Das Spiel sieht schick aus. Aber auch am Gameplay wurde gewerkelt. Durch eine neue Technologie gibt es viele neue Animationen. So wirkt das Spiel noch ein wenig näher an seinem realen Vorbild. Und auch in Sachen Taktik hat sich etwas getan. Die computergesteuerten Gegenspieler verhalten sich nun klüger und reagieren besser auf meine Taktiken. Bin ich im Angriff, wird mein Quarterback auch mehr unter Druck gesetzt.

Witzig ist, dass man die Touchdown-Tänze selbst auswählen kann. So kann ich nach jedem Touchdown auf individuelle Weise feiern.

Das Spiel endete übrigens 28 zu 7 für mich. Ob es eine der Mannschaften auch in den Super Bowl 2019 in Atlanta schafft, wird die reale Saison zeigen. Mir haben das Match und die Atmosphäre zumindest viel Spaß gemacht.