Wieso es wichtig ist bei der EU-Wahl abzustimmen!

am 22.05.2019
Teilen

Bei der Europawahl 2019 von 23. bis 26. Mai wird zum insgesamt neunten Mal das Europäische Parlament für die nächsten fünf Jahre gewählt. Alle Wahlberechtigten sollten die Möglichkeit nutzen und bei der EU-Wahl von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Dafür gibt es auch einige gute Gründe:

Warum Europa?

Das Europäische Parlament ist das einzige direkt demokratisch gewählte Organ der Europäischen Union und vertritt damit auch direkt die Interessen der EU-Bürger und EU-Bürgerinnen. Außerdem hat das EU-Parlament zahlreiche Befugnisse, weshalb die Teilnahme an der Wahl umso wichtiger ist. Gemeinsam mit dem Rat der Europäischen Union, der sich aus Ministern aller EU-Ländern zusammensetzt, ist das Europäische Parlament für den Erlass von EU-Rechtsvorschriften und den Haushaltsplan zuständig. Ebenso kontrolliert das Parlament die Tätigkeiten der EU-Organe und wählt den Präsidenten der Europäischen Kommission. Zudem basiert ein großer Teil der nationalen Gesetze auf Beschlüssen aus der Europäischen Union.

Warum denn Wählen?

Die Basis einer Demokratie ist die Teilhabe des Volkes an der Machtausübung in Form von Wahlen. Allerdings sind freie Wahlen in vielen Ländern keine Selbstverständlichkeit. Die Möglichkeit der Mitgestaltung stellt damit ein Privileg dar, welches auch genutzt werden soll. Vielen scheint dies jedoch nicht bewusst zu sein. Seit der ersten Wahl des Europäischen Parlamentes im Jahr 1979 (61,99 Prozent) ist die Wahlbeteiligung kontinuierlich bei jeder Wahl gesunken, bis sie 2014 mit 42,61 Prozent ihren Tiefpunkt erreicht hat. Dies bedeutet jedoch gleichzeitig, dass es noch wichtiger ist, an der EU-Wahl teilzunehmen, denn je weniger Menschen von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen, desto mehr Gewicht hat die eigene Stimme. Wer keine Stimme abgibt lässt außerdem zu, dass andere Personen, auch jene mit komplett unterschiedlichen Einstellungen und Ansichten, über die eigene Zukunft entscheiden. Auf Grund dessen ist es auch nicht sinnvoll aus Protest zu Hause zu bleiben. Bei Unzufriedenheit gibt es immer noch die Möglichkeit sich nach einer anderen Option, welche die eigene Meinung besser vertritt, umzusehen.

Deine Stimme zählt!

Wer bereits im Vorhinein sicher ist, am Wahltag verhindert zu sein oder aus körperlichen Gründen nicht fähig ist ins Wahllokal zu gehen, kann und soll im Vorhinein per Briefwahl abstimmen, dabei aber nicht vergessen dies rechtzeitig zu beantragen. Außerdem sollten sich alle Wahlberechtigten ausreichend, am besten über verschiedene Medien, informieren und sich erst dann eine eigene Meinung bilden, um für sich persönlich die beste Vertretung zu wählen.
Denn: Die kommende EU-Wahl ist von großer Bedeutung. Es wird entschieden, in welche Richtung sich Europa bewegt und damit auch wie die Zukunft von über 500 Millionen EU-Bürgern und EU-Bürgerinnen aussieht.
Jede Stimme zählt! Geh wählen!

Bitte keinen kompletten Klarnamen verwenden.