Film

2014 feierte die Komödie "Bad Neighbors" Weltpremiere und wurde sofort zu einem der erfolgreichsten Filme des Jahres. Es war also keine Überraschung, dass es einen zweiten Film geben würde. Am 5. Mai ist es nun endlich so weit: Die Fortsetzung "Bad Neighbors 2" kommt auch bei uns in die deutschen Kinos. jup! Reporterin Anne durfte den Film während der "Social Movie Night" am Dienstag bereits vorab sehen. Auch die Hollywoodstarts Chloë Moretz und Seth Rogen waren live vor Ort. Ob der Film empfehlenswert ist und wie der Abend ablief, könnt ihr hier lesen.
 

Ein Text von Anne

 

Der Inhalt von "Bad Neighbors 2" lässt sich relativ simpel zusammenfassen: Während im ersten Teil die Studentenverbindung 'Delta Psi Beta (ΔΨΒ)' neben das Ehepaar Mac (Seth Rogen) und Kelly Radner (Rose Byrne) einzog und deren Leben durch laute Partys zur Hölle machte, droht dem Paar nun neuer Ärger:
Sie erwarten nun ihr zweites Kind, möchten ihr altes Haus verkaufen und in die Vorstadt umziehen. Lediglich 30 Tage stehen zwischen den Radners und ihrem neuen Leben. In dieser Zeit hat der neue Hauseigentümer nämlich das Recht, jederzeit von dem Kauf zurückzutreten. Genau in diesen Tagen zieht die Studentinnenverbindung 'Kappa Nu' unter der Leitung von Shelby (Chloë Moretz) in das Nachbarhaus ein, Streit ist da natürlich vorprogrammiert.

 

Deutschlandpremiere in Berlin

Am Dienstag konnte man die Schlange vor dem Cubixx am Alexanderplatz bereits von weitem sehen. Grund dafür war die sogenannte "Social Movie Night", welche regelmäßig Filmeabende für Fans veranstaltet. Diese dürfen den Film dann vor allen anderen sehen und zusätzlichen werden zu jedem Event wahre Hollywoodgrößen eingeladen. An diesem Abend waren niemand geringeres als Chloë Moretz und Seth Rogen vor Ort dabei!
Karten zu der Veranstaltung konnte man nicht kaufen. Die Veranstalter verlosten mit den Co-Hosts, den YouTubern ApeCrime, insgesamt ganze 1.000 Tickets!

 

 

Wie verlief der Abend?

Um kurz nach 18 Uhr kamen meine Begleitung und ich am Cubixx an. Beim Einlass erhielten wir neben unserer Eintrittskarte und auch einen Gutschein für Popcorn und einen kostenlosen Softdrink.
Diese Movie Night war die größte bisher und fand erstmals auf zwei Säle verteilt statt.
Während wir darauf warteten, dass wir in die Säle durften, hatte man die Chance auf ein Foto mit seinem Liebling. Zwar waren sie nur aus Pappe, aber mit der Fotowand hatten wir trotzdem total viel Spaß!

Nach einigen Minuten durften wir dann die Säle nach ausführlichen Sicherheitschecks (inklusive Handyabgabe) betreten.
Es folgten etwas mehr als eine Stunde Warten, während sich der Kinosaal langsam füllte. Auf der Leinwand wurden einige Filmbilder und Musik gezeigt, einige Male wurde auch der Filmtrailer abgespielt. Viele Zuschauer spielten mit den kleinen Taschenlampen herum, welche neben einem Filmposter auf jedem Kinoplatz für uns lagen.

 

Die Stars betreten das Kino: Die Show beginnt!

Seth und Chloë waren nicht die einzigen Gäste an diesem Abend, ihre Synchronstimmen Luisa Wietzorek  und Tobias Kluckert waren ebenfalls geladen.
Witzig war die Publikumsreaktion als Kluckert anfing zu sprechen: Wir waren alle überwältigt von seiner Stimme und Moderator Patrice Bouedibela brachte unsere Gedanken gut auf den Punkt: Wir sollten ihm einfach das Mikro den ganzen Abend geben.
Die Gäste berichteten über die Arbeit als Synchronsprecher, über die Schwierigkeiten und ihre Erlebnisse.

Nach einiger Zeit war es dann so weit: Die Hollywoodgrößen Chloë Moretz und Seth Rogen betraten die Bühne. Natürlich drehten sich die Fragen um das Thema „Studentenverbindungen“ und wie man eine typische amerikanische Party schmeißt. Seth erklärte uns, dass man definitiv rote Becher bräuchte und Chloë fügte lachend „und billigen Alkohol“ hinzu.

Nach einigen weiteren Fragen holte der Moderator die Synchronsprecher der beiden wieder auf die Bühne, denn sowohl Chloë als auch Seth, hatten noch nie ihre deutschen Stimmen gehört.
Beide waren total begeistert und Seth erfreute sich daran, dass Kluckert sogar genauso lachen würde wie er. Seth war generell sehr fasziniert von seinem Synchronsprecher: „Er sieht auch noch besser aus als ich. Es sieht aus, als sei ich sein Synchronsprecher!“

 

Wie war der Film?

Meist ist es ja leider, so dass der zweite Teil eines Films schlechter ist als sein Vorgänger. Ich persönlich finde, dass dieses Phänomen bei einer Komödie für Jugendliche sogar noch sehr viel stärker ausgeprägt ist. Mein Fazit: Das war absolut nicht der Fall!
Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass mir „Bad Neighbors 2“ besser gefällt als der erste Teil.
Die ersten Minuten kam man aus dem Lachen gar nicht mehr heraus! Natürlich werde ich euch jetzt nicht die Handlung und das Ende verraten, ich kann euch jedoch sagen, dass der Film definitiv sehenswert ist!