VON FRIEDERIKE

Um dem entgegenzuwirken fand vom 9. bis zum 11. Juni 2017 die "3. Bundeskonferenz der Straßenkinder" in Jamlitz (Brandenburg) statt. Über 100 obdachlose Kinder und Jugendliche aus Notschlaf- und Erstanlaufstellen deutschlandweit kamen an diesem Wochenende zusammen, um sich auszutauschen und gemeinsam langfristige Lösungsmöglichkeiten für ihre Situation zu erarbeiten.

Organisiert wird diese Zusammenkunft von MOMO - The Voice of disconnected Youth, einem Projekt der Sozialgenossenschaft KARUNA Zukunft für Kinder und Jugendliche in Not Int. e. V. An diesem Projekt arbeiten Jugendliche, die selbst einmal auf der Straße gelebt haben und dadurch die Gedanken und Gefühle der Jugendlichen nachvollziehen und sich ihnen auf dem richtigen Wege widmen können. Neben der Sozialarbeit kümmern sie sich nämlich in erster Linie darum, die Interessen der Straßenkinder an die Politik heranzutragen und ihnen eine Teilnahme an dieser zu ermöglichen. Sie wollen dadurch nachdrücklich auf die Probleme aufmerksam machen, die auf den ersten Blick vielleicht gar nicht erst wie welche wirken.

Die Ergebnisse dieser Fahrt wurden dann am 12. Juni im Zuge einer Pressekonferenz ausgewertet. In erster Linie allerdings richteten sich die Wünsche der Jugendlichen in Form von selbstentwickelten Utopien an die neue Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Frau Dr. Katarina Barley, die an diesem Montag interessiert und engagiert den Jugendlichen zuhörte.

Das Jugendhilfesystem ist fehlerhaft

So berichten die Straßenkinder, dass eines der größten Probleme das unausgereifte Jugendhilfesystem sei. Man ließe den Jugendlichen keine Freiheiten und würden ihnen nicht genug helfen, sich zu integrieren. Stattdessen unterziehe man sie zwangsweise ambulanter oder auch stationärer Behandlung, die nach rund zwei bis drei Jahren einfach ende und die Jugendlichen allein zurückließe.
Daher fordern die MOMOs langfristige Hilfe, die besonders durch mehr Sozialgenossenschaften wie KARUNA gewährleistet werden könnte und den jetzigen Straßenkindern endgültige Integration in die Gesellschaft ermöglichen würde. KARUNA bietet den Jugendlichen nämlich sowohl 3.500 Hilfseinrichtungen, als auch eine Familie, aus der sie nicht einfach wieder entlassen werden, sondern an die sie sich ein Leben lang wenden können.

 

Kinder sind bis zum Alter von 25 Jahren von ihren Eltern abhängig

Ein weiterer Punkt ist die Abhängigkeit der Kinder von ihren Eltern: Noch nach der Volljährigkeit sind Kinder bis sie 25 Jahre alt sind von ihren Eltern abhängig und können ohne Ausbildung nicht von zu Hause weg, da sie so nicht mehr als 100 Euro verdienen können und aus diesem Grund weiterhin bei ihren Eltern wohnen müssen. Das Gleiche gilt auch für Beratungen, die die Straßenkinder sich losgelöster von ihren Eltern erhoffen. Oft sind die Eltern nämlich Teil oder ein entscheidender Grund dafür, warum die Jugendlichen keinen sicheren Wohnort mehr haben.

 

Mehr Sozialpädagog*innen für die Schule

Nach dem Elternhaus ist die Schule der nächste große Faktor im Leben eines Kindes. Die Jugendlichen wünschen sich mehr Sozialpädagogen. "Es kann nicht sein, dass an einer Schule mit 1000 Schülern ein Schulpädagoge eine Stunde dasitzt", kritisiert Laura, eine der MOMOs.
Außerdem empfinden die Straßenkinder es als besonders wichtig, Schüler jeden Alters (im Grundschulalter beginnend) über sich selbst und ihre Lebenssituationen zu informieren. Sie möchten an Schulen gehen und von ihren Einzelschicksalen und den daraus resultierenden Lebensstilen erzählen.

Das waren nur wenige der auf der Pressekonferenz vorgetragenen Utopien und Wünsche, die die Straßenkinder in den drei Tagen erarbeitet haben.

 

Hannah hat Jeff Kinney, den Autor der bekannten Kinderbuchreihe "Gregs Tagebuch" im Schokoladenmuseum in Köln getroffen, und mit ihm über den 4. Film "Böse Falle" gesprochen.

 

Von Indiens Farbfest zum spektakulären Holi Festival of Colours™

Eine halbe Million Partygänger weltweit sind in jedem Jahr dabei, wenn das wunderbar verrückte Holi Festival of Colours™ Farbe in Dein Leben bringt!

Seit uralten Zeiten feiert man in Indien das leuchtende Farbenfest der Freude: Das Holi Festival ist eines der ältesten Feste Indiens, bei dem der Beginn des Frühlings gefeiert wird und alle Schranken durch Kaste, Geschlecht, Alter und gesellschaftlichen Status aufgehoben werden. Entstanden aus der indischen Mythologie, vermittelt es auch den Triumph des Guten über das Böse.

Auf dem jup!od sind immer die neuesten Hits für euch.  Jup!-Redakteur Olli hört sich die neusten Alben der Woche an. Ihr habt Wünsche? Dann schreibt an oliver@jup.berlin!

Wir - das Organisationteam - bereiten momentan die Wahl vor. Wir haben uns entschieden, dass die Wahl draußen stattfinden soll. Wir werden draußen Wahlkabinen aufstellen, sodass die Wahl geheim bleibt.

Außerdem haben wir uns darauf geeinigt, dass jeder Schüler und jede Schülerin 4 Stimmen hat. Leider ist der Wunsch Snackautomat nicht mehr verfügbar, denn es ist zu teuer. Dafür hat sich der Mensabeirat entschieden – im Mensabeirat sitzen Schüler*innen, Lehrer*innen, Eltern, die Schulleitung und die Mensa.

Die Wahl findet statt am 28.6. und 29.6. und zwar um 11:40-13:35 Uhr. Jeder Schüler und jede Schülerin darf wählen - zum Beispiel einen Boxsack, neue Stühle oder einen Farbdrucker. Während der Wahl werden die Schüler*innen von dem Organisationteam alles begleiten.

Wir sind sehr gespannt wie die Wahl ausgehen wird und freuen uns schon. 

 

Zanyar vom Organisationteam

 

Ihr braucht neue Büchertipps? Dann seid ihr hier genau richtig! Hier findet ihr alle Buchrezensionen der jup! Redaktion! Da ist für jeden etwas dabei. Viel Spaß beim Stöbern!

„Plan B- Scheiss auf Plan A“ kam am 08.06. 2017 in die Kinos. Ein Film über Freundschaft und Loyalität mit Kämpfen ohne Ende. Wir von jup! waren als einer der Ersten dabei und haben den Haupt-Cast interviewt!

VON ALINA | VIDEOSCHNITT: KAI

In dem Film „Plan B- Scheiss auf Plan A“ geht es um vier Freunde, die buchstäblich im falschen Film landen und sich dann auf eine Schnitzeljagd gegen die Uhr begeben.

Der Film ist, obwohl es eine deutsche Produktion ist, ziemlich gut. Nur wenige deutsche Actionfilme sind von Qualität, aber dieser ist wirklich sehenswert. „Plan B“ ist unheimlich realitätsnah und hat einen genialen Humor sowie viel Action. Der Film handelt viel von Freundschaft und auch von Träumen und ist eine wahre Inspiration. An manchen Stellen zieht sich die Handlung ein wenig und die Kampfszenen werden überzogen, aber trotz allem ist es ein toller Film.

Wir von jup! waren einer der Ersten, die ihn zu sehen bekamen. Doch das ist nicht alles. Wir haben die Möglichkeit bekommen, ein Interview mit den Hauptpersonen zu führen.

Der Weg führte uns in eine Stunthalle nach Berlin-Spandau. Vor Ort wurden wir sehr freundlich aufgenommen. Uns wurde ein besonderes Interview-Erlebnis ermöglicht. Wir selbst durften einen Stunt ausprobieren und wurden á la Mission Impossible von der Decke abgeseilt. Die Stars des Films selbst haben uns erklärt, wie man sich positionieren soll und welche Haltung am besten ist. Dann konnten wir starten und Can Aydin, Phong Giang, Eugene Boateng, Cha-Lee Yoon und Julia Dietze interviewen. Sie waren alle unheimlich freundlich und zu unserer Überraschung verhielten sie sich genauso, wie sie es im Film taten. Aber schaut es euch am besten selbst an!

 

Die langersehnte vierte Staffel der britischen Serie "Sherlock" ist nun auch endlich in Deutschland erhältlich. Unser Redakteur Olli hat für euch in die neuen drei Folgen reingeschaut und verrät euch auch, wie wahrscheinlich eine weitere fünfte Staffel ist. Außerdem verlosen wir Exemplare der vierten Staffel unter euch!

VON OLIVER MATTUTAT, 12. Juni 2017

Als Sherlock-Fan muss man hart sein. Zum einen sind die Pausen zwischen den einzelnen Staffeln immens und dann gibt's 'nur' drei neue Folgen. Zwischen der dritten und vierten Staffel mussten sich die Fans am längsten gedulden. Ganze drei Jahre lagen zwischen ihnen. Anfang Januar diesen Jahres war es dann soweit: Die Erstausstrahlung der ersten Folge der vierten Staffel stand in Großbritannien auf dem Programm. Die beiden weiteren Folgen liefen in den nächsten Wochen. Nun ist es auch in Deutschland soweit. Die drei 90-minütigen Folgen feierten auch hierzulande im Fernsehen ihren Einstand. Außerdem sind sie ab heute auf DVD und als BluRay erhältlich.

Auch diesmal haben die beiden Autoren Steven Moffat und Mark Gatiss den berühmten Detektiv Sherlock Holmes ins moderne London geholt. Sie haben sich auch wieder in Grundzügen nach der Buchvorlage von Sir Arthur Doyle gerichtet. Dazu haben sie wieder ihren eigene Ideen einfließen lassen, die die Serie zu einem Erfolg machten.

 

! ACHTUNG! AB HIER ENTHÄLT DER TEXT SPOILER!

Wer die vorherigen Staffel noch nicht gesehen hat, sollte jetzt nicht weiterlesen! Die Verlosung findest du im nächsten, fettgedruckten Absatz.

Am Ende der dritten Staffel soll Sherlock aus dem Land geflogen werden. Um möglichen Aufständen entgegen zu wirken, schickte man ihn nicht in Gefängnis, sondern auf eine Mission ohne Wiederkehr. Sherlock (gespielt von Benedict Cumberbatch) hatte nämlich den Medienmogul Charles Magnussen erschossen, der drohte die Vergangenheit von Mary (Amanda Abbington) - Ehefrau von Watson (Martin Freeman) - offenzulegen. Doch das Flugzeug, in dem Sherlock saß, musste umkehren, denn auf sämtlichen Bildschirmen der britischen Hauptstadt war Sherlocks Erzfeind Moriarty (Andrew Scott) zu sehen. Daneben stand der Spruch 'Did you miss me?' (Habt ihr mich vermisst?). Ob Moriarty selbst hinter der Aktion steckte, war nicht klar. Denn eigentlich war er tot. Aber wer, wenn nicht er, könnte dahinter stecken?

Mit dieser Frage ging es in die vierte Staffel. In den drei Folgen sind Sherlock und Watson wieder in der britischen Metropole unterwegs.

"Die sechs Thatchers", "Der lügende Detektiv" und "Das letzte Problem" sind die Titel der 90-minütigen Episoden. Dabei wird es tragische Erlebnisse geben, die Sherlock und Watson aber schließlich auch enger zusammenrücken lassen, um ihren schwersten Fall gemeinsam zu lösen.

Ob die letzte Folge der vierten Staffel wirklich das "finale Problem" gewesen ist, scheint unklar. Das Ende der dritten Folge lässt sowohl ein Ende der Serie als auch eine Fortsetzung zu. Von den Beteiligten war auch zu hören, dass sie durchaus vorstellen könnten, eine fünfte Staffel dran zuhängen. Das größte Problem sind die Zeitpläne vieler vor und hinter der Kamera. So sind vor allem die Hauptschauspieler Benedict Cumberbatch und Martin Freeman in viele andere Produktionen eingespannt und die Kalender für die nächsten Jahre schon gut gefüllt. Auch der Showrunner Steven Moffat hat viel um die Ohren. Die Wartezeit für eine mögliche fünfte Staffel würde wahrscheinlich noch länger ausfallen als zwischen Staffel drei und vier.

 

Der Start der vierten Staffel ist für uns Anlass genug für eine Verlosung. Zu gewinnen gibt es 1x die Vierte Staffel Sherlock als BluRay, 1x als DVD und den Manga zur Erfolgsserie (Sherlock - Ein Fall von Pink). Was du machen musst, um zu gewinnen?

Schreibe uns per Mail (an oliver@jup.berlin) oder kommentiere unseren Instagram-Post.

Einsendeschluss ist der 16.06.2017 um 14 Uhr. Unter allen richtigen Einsendungen entscheidet das Los. Eine mehrfache Teilnahme ist ausgeschlossen. Viel Erfolg!

Gewinnspielfrage:

Wer ist der Erzfeind von Sherlock Holmes?

a) Moriarty oder b) der Weihnachtsmann