Das neue Album "Colours" von Walking On Cars

am 29.04.2019
Teilen

Vor drei Jahren veröffentlichte die irische Band Walking On Cars ihr Debütalbum und feierte ausverkaufte Touren. Dann wurde es ruhiger um sie. Jetzt sind sie mit einem neuen Album zurück! Wir haben reingehört und mit dem Frontmann Patrick Sheehy gesprochen.
Es gibt da so ein altes Sprichwort im Musikbusiness: „Das zweite Album ist immer das Schwerste!“ Im Fall der irischen Band Walking On Cars tritt das absolut zu. Frontmann Patrick Sheehy beschreibt das so: „Das zweite Album ist schwierig. Es ist ein Prozess. Wenn ich hundertprozentig ehrlich bin, sind wir es falsch angegangen. Wir haben zurückgeschaut auf das, was wir erreicht haben und es genauso nochmal zu machen.“ Das erwies sich als falscher Weg. Mit den ersten Songs war die Band überhaupt nicht glücklich. „Wir schrieben viele Songs und haben uns dann entschieden alles wegzuwerfen von ganz von vorne zu beginnen. Als haben eine neue Energie in den Songs gefunden und stehen nun hinter jedem Track.“, erzählt Patrick uns.

Album Cover "Colours"

Album Cover "Colours"

Herausgekommen ist dabei das Album Colours, das seit letztem Freitag (12.April) erhältlich ist. Auf ihm sind neun Songs zu finden. Für die Fans sind es die langersehnten neuen Lieder. Und das Album ist so farbenfroh, wie es der Titel verspricht. „Wir haben den Titel „Colours“ gewählt, weil jeder Song seine eigene Identität hat. Alle behandeln unterschiedliche Thematiken und die Instrumentation ist fast immer unterschiedlich.“, erklärt der Frontmann uns die Auswahl des Titels.
Es geht um die schönen Seiten des Lebens wie Liebe, aber auch um die dunklen Seiten wie Sucht. Seine eigene Beziehung zum Alkohol verarbeitet Patrick im Song Coldest Water. Es ist einer der persönlichsten Titel auf diesem Album. In einem Interview mit einem irischen Radiosender erzählte er, dass er nicht einfach für einen Drink irgendwo hingehen konnte. Entweder blieb er Zuhause oder er wachte am nächsten Morgen in irgendeinem Busch auf. Uns sagt er: „Tatsächlich war Coldest Water ein einfach zu schreibender Song. Die Zeit, in der ich den Song schrieb, war so emotional. Für mich gibt es keinen besseren Weg mit Gefühlen umzugehen, als sie in einen Song zu verpacken.“ Der Song geht ins Ohr, dabei merkt man, – vor allem wenn man die Geschichte kennt – dass Patrick sich hier viel von der Seele singt.
Mein persönlicher Favorit auf dem Album ist „Two Straight Lines“. Darin geht es, darum dass der Sänger nicht gedacht hätte, dass er sich so verlieben würde und jetzt möchte er seiner Freundin nicht einen Zentimeter von der Seite weichen.
Auf das Lied angesprochen, verrät Patrick uns, dass die ganze Band ebenfalls diesen Song liebt. Außerdem sein „Pieces Of You“ ebenfalls einer der Songs, der für die Band besonders heraussticht.
Wer schon das erste Album von Walking On Cars gemocht hat, wird auch das neue lieben. Die Band hat sich weiterentwickelt, aber weiterhin haben viele Songs eine absolute Ohrwurm-Garantie. Wer Walking On Cars noch nicht kennt, sollte sie schnell kennenlernen. Die Iren machen nicht nur gut Alben, sondern sind auch noch äußerst sympathisch. Ich konnte sie schon mehrmals zum Interview treffen. Dazu sind sie live noch besser als auf der CD.

Wer die Iren live erleben möchte, bekommt im Mai in der Hauptstadt die Gelegenheit dazu. Am 12. Mai treten sie im Astra Kulturhaus auf. Über unsere Hauptstadt sagt Patrick in drei Worten, sie sein wunderbar, komisch und spaßig. Viel besser kann man es wohl nicht zusammenfassen.

Klicke hier, um das Video zu starten! Bitte beachte, dass dann ggf. Nutzungsdaten an den Video-Provider (youtube, vimeo) übertragen werden.
Bitte keinen kompletten Klarnamen verwenden.