Drake – God’s Plan

Drake spendet in seinem neuen Video 1 Million US-Dollar

VON SOPHIA

Für sein neues Video zum Song „God’s Plan“ bekam der amerikanische Rapper Drake ein Budget von 996.631.90 US-Dollar. Doch anstatt es für die Produktion eines extravaganten Videos auszugeben, spendete er es.

Als Location dafür diente die Stadt Miami. Sein Spendenmarathon startete in einem Supermarkt, in dem er die Leute dazu aufforderte, alles was sie wollen, mitzunehmen, da es für sie kostenlos sei. Eine weitere Spende über 50.000 US-Dollar ging an das Stipendiaten-Programm der University of Miami. Drake selbst überreichte der vorsitzenden Studentin des Programms den Scheck und sie war aus dem Häuschen. Klar, wer wäre das nicht? Es ist schließlich Drake mit einer riesen Spende! Weitere Spenden gingen an ein Frauenhaus, das Miami Fire Department, eine Senior High School, eine Jugendeinrichtung und viele mehr. Zudem überraschte er Passanten auf der Straße und schenkte ihnen Geld und ermutigende Worte, er verschenkte sogar Autos und Spielzeug.

Drake selbst schreibt unter seinen Instagram Post, dass es das Wichtigste war, was er in seiner Karriere je getan hat. Mit seinem Musikvideo zeigt der Rapper wie leicht es ist, Menschen eine Freude zu bereiten und zu helfen, er zeigt der Welt auf eine ganze einfache Weise, Nächstenliebe zu zeigen und zu helfen. Denn das kann jeder. Jeder kann die Welt etwas besser machen, auch ohne Geld.

Doch nicht jeder kann Geld spenden, was einem sein Label zur Verfügung stellt. Wenn wir das ganze mal aus einem anderen Winkel betrachten, hat Drake gar nicht sein eigenes Geld verschenkt, sondern das des Labels. Versteht mich nicht falsch, ich persönlich finde es super, dass er so viel Geld verschenkt und gespendet hat und ich gönne es den Menschen und Einrichtungen, denen das zugutekam vom ganzen Herzen!

Aber warum kommt Drake als berühmter US-amerikanischer Rapper, der selbst die ein oder andere Million auf dem Konto hat, nicht auf die Idee, sein eigenes Geld zu spenden, sondern nutzt das vom Label?  Dazu sollte man noch wissen, dass Drake zurzeit der am besten bezahlte Sänger der Welt ist und sein Vermögen auf 91 Mio. US-Dollar geschätzt wird.

Ich finde, es ist ein großer Unterschied, fremdes Geld vor laufender Kamera zu spenden oder sein eigenes,  hart verdientes Geld. Auf den ersten Blick vermittelt die Aktion also ein super großzügiges Bild von Drake, wenn man jedoch nochmal drüber nachdenkt, hätte es ihm keines falls wehgetan, etwas von seinen eigenen Millionen abzugeben und das zu filmen. Die Geste wäre meiner Meinung nach ehrlicher gewesen. Vielleicht im nächsten Video?

Hier das Musikvideo:

Drake - God’s Plan

Klicke unten, um das Video zu starten! Bitte beachte, dass dann ggf. Nutzungsdaten an den Video-Provider (youtube, vimeo) übertragen werden. Verstanden. Video starten!
Jugendmagazin Kategorien: 
Noch keine Bewertungen vorhanden
 

Neuen Kommentar hinzufügen

Hiermit bestätige ich die Nutzungsregeln für die Webseite jup.berlin und stimme der kurzfristigen Speicherung meiner IP-Adresse zu.