Schülerstipendien

Teilen

Viele Schüler machen sich erst Gedanken um ein Stipendium, wenn es an das Studium geht. Doch das muss nicht sein: Auch während der Schulzeit gibt es zahlreiche Möglichkeiten, ein Stipendium zu erhalten und dies ist oft nicht nur von guten Noten abhängig.

Denn damit Bildungserfolg nicht allein von den finanziellen Möglichkeiten und den Bildungserfahrungen deiner Eltern abhängt, unterstützen Schülerstipendien vor allem Jugendliche aus einkommenschwachen Familien und sozial benachteiligten Verhältnissen.

Was kann dir ein Stipendium bringen?

  • Du triffst tolle Menschen!
  • Du nimmst an spannenden Veranstaltungen teil!
  • Du erhältst finanzielle Förderung
  • Du erhältst Unterstützung bei deiner Berufs- oder Studienwahl!
  • Du triffst Menschen, die dich auf deinem Weg unterstützen möchten.

Und keine Panik, du musst für ein Stipendium kein Einser-Kandidat sein

Neben der materiellen Förderung (Stipendium, Büchergeld, Auslandsförderung usw.) gibt es auch ideellen Fördermöglichkeiten.

Dies kann beispielsweise ein eigenes Mentorenprogramm für Stipendiaten oder die Durchführung von gemeinsamen Veranstaltungen (Förderprogramme, Workshops, Exkursionen etc.) sein.

Wir haben euch eine Auswahl an Stipediengebern zusammengestellt. Du solltest dabei sehr gründlich recherchieren und bei Rückfragen direkt bei den Stipendiengebern anrufen.

Auswahl von Schülerstipendien

Schüler aus einkommensschwachen Familien
  • Grips-Stipendium: Junge Menschen sollen bei „grips gewinnt“ die Chance bekommen, ihre Begabungen zu entdecken und ihre Persönlichkeit zu entwickeln. Die Stipendiaten nehmen an einem umfangreichen Bildungsprogramm teil und erhalten, neben einer persönlichen Beratung, ein monatliches Schülerstipendium in Höhe von 150 Euro. Bewerben können sich Schüler ab der 8. Klasse aus einkommensschwachen Familien.Es gibt auch eine Informationsseite für Deine Eltern auf der Homepage von "grips gewinnt".
     
  • Arbeiterkind: Gefördert werden alle Kinder aus einkommensschwachen Familien, die studieren wollen. Die Stiftung schickt Berater direkt in die Schulen und auf Bildungsmessen, um bei der Suche nach den richtigen Studiengang und der Studienfinanzierung zu helfen. Wer Interesse daran hat, kann z.B. zu den Veranstaltungen gehen bzw. meldet sich direkt bei Arbeiterkind.de.
     
  • ​Der Studienkompass fördert Schülerinnen und Schüler ohne akademischen Hintergrund (Eltern keine Akademiker) und bietet Dir eine intensive Studien- und Berufsorientierung. Es gibt auch eine Informationsseite für Deine Eltern.
     
  • ​Das Reemtsma Begabtenförderungswerk vergibt Schülerstipendien (105 € pro Monat) an Schüler der Oberstufe (11. und 12. Klasse). Aber auch an Juniorstudenten, deren Familien, aufgrund von geringen Einkommen, ihr Kind nicht oder nur sehr begrenzt unterstützen können.
     
  • ​Die Roland Berger Stiftung fördert begabte, lernwillige Schüler aus einkommensschwachen Familien in zehn Lernbereichen. Jeder Stipendiat wird von einem Mentor individuell betreut.
     
  • Sprachreisen.org und Sprachreisen-Ratgeber.de vergeben das Sprachreisen-Stipendium für Globetrotter im Wert von 1.000€ an Schüler und Studenten.
Schüler mit Migrationshintergrund
  • Start-Stiftung: Das Förderprogramm richtet sich an Schüler mit Migrationshintergrund aus den Klassenstufen 9 und 10 (bei 13-jähriger Schulzeit) bzw. 8 und 9 (bei 12-jähriger Schulzeit). START bietet seinen Stipendiaten unter anderem ein monatliches Bildungsgeld von 100,00 Euro. Noch wichtiger sind die individuelle Betreuung der Stipendiaten und ihre Vernetzung untereinander. Die Schülerinnen und Schüler besuchen Bildungsseminare, erhalten Rhetorik- und Bewerbungstraining sowie Zugang zu Praktika oder Sommerakademien.
     
  • Deutschlandstiftung Integration: Das ideelle Stipendienprogramm "GEH DEINEN WEG" der Deutschlandstiftung Integration richtet sich an Schüler und Studierende mit Migrationshintergrund. Die Stiftung setzt sich für die Chancengleichheit der Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland ein.
     
  • Schulfarm Insel Scharfenberg: Das Stipendium bezieht sich auf den Besuch des Gymnasiums und des Internats der „Schulfarm Insel Scharfenberg“ im Tegeler See in Berlin-Reinickendorf. Der Internatsplatz ist fester Bestandteil des Stipendiums. Es können sich Schülerinnen und Schüler des Landes Berlin bewerben, wenn ihre schulischen Leistungen gut sind und mindestens ein Elternteil nicht deutscher Herkunft ist oder die Großeltern zugewandert sind.
Besonders leistungsfähige und motivierte Schüler
  • Besonders leistungsfähige und motivierte Schüler können am außerschulischen 16-tägigen Programm der Deutsche Schülerakademiein den Sommerferien teilnehmen. Die Schülerförderung besteht aus bis zu sechs Kursen mit Themen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Die fachliche Arbeit in den Kursen wird durch zahlreiche kursübergreifende Angebote (z.B. Sport, Musik, Theater, Exkursionen, Vorträge) ergänzt.
     
  • ​Das Schülerkolleg Internationalmöchte dir als leistungsstarken und motivierten Schüler einen Überblick zum breitgefächerten Angebot internationaler Berufsfelder geben und damit in dir das Interesse für eine internationale Ausbildung wecken. Studentische Mentoren stehen dir beim Schülerkolleg mit ihrem Wissen zur Seite und geben ihre reichhaltigen Auslandserfahrungen an dich weiter. Somit schaffst du die ersten Voraussetzungen für eine spätere internationale Karriere.
     
  • Dornier-Stiftung ermöglicht begabten und sozial engagierten Schüler den Internatsbesuch. Für die Schülerförderung solltest du nicht talentfrei sein und ein gutes Zeugnis vorweisen können.
     
  • Die Förderung des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds unterstützt begabte Schüler auf ihrem Weg zum Abitur mit einem eigenen Bildungsprogramm sowie Mentoringprogramm. Gefördert wird die Schulausbildung zur Erlangung der Hochschulreife ab Klasse 10, in begründeten Fällen auch früher. Unterstützt werden die Schüler auch bei der Finanzierung besonderer Bildungsvorhaben.

Du kannst du dich auch bei deinen Lehrer*innen erkundigen, die kennen sicherlich noch weiteren Stipendien und Förderungsmöglichkeiten in deiner Region.

Ein Teil dieser Informationen wurden uns freundlicherweise von Bildungsdoc bereitgestellt.

Bitte keinen kompletten Klarnamen verwenden.