Wie sieht denn ein Terrorist aus?

Teilen

ein Gastbeitrag von Komal Khawaja (14 Jahre)

Viele Menschen glauben, dass Muslime Terroristen sind. Warum? Weil sich einige Terrorgruppen "Muslime" nennen, und behaupten, dass sie die Menschen in Gottes Namen töten würden? Gerade weil diese Menschen den Islam als Deckmantel für ihre Gewalt benutzen, denken viele, dass Muslime Terroristen sind. 

Warum glaubt niemand, dass Christen Terroristen sind? 

Anders Behring Breivik tötete in Oslo am 22. Juli 2011 viele unschuldige Menschen. Er hat sich selbst als Christen bezeichnet, trotzdem nennt ihn keiner "christialistisch". Stattdessen sagen viele Menschen, dass er psychische Probleme hat und befassen sich mit seinen Problemen aus den Kindertagen. Hätte ein Muslim diese Tat ausgeübt, würde er dann als ein islamistischer Terrorist abgestempelt werden? Wahrscheinlich! Bevor die norwegische Bevölkerung erfuhr, dass es sich um einen Norweger handelt, der die gnadenlose Aktion durchführte, verbreiteten sich die Annahme, dass es sich um einen islamistischen Terroristen handelt. Breiten sich sich also Vorurteile, Gewalt und Hass gegen Muslime aus?

Wie verdreht ist unsere Welt?

Terrorismus kann von Menschen mit jeder Religion ausgehen und sie ebenso treffen. Muslime werden oft mit Terroristen assoziiert, aber sie werden genauso oft Opfer von terroristischen Taten. Der IS tötet viele Muslime, z.B. in Syrien, Palästina oder in der Türkei, obwohl sie als eine islamistische Terrorismusorganisation bezeichnet werden. Wie kann das sein? Es wird immer viel über „Muslimische Terroristen“ berichtet. Wenn etwas Schreckliches in Europa passiert und Menschen getöten werden, bekommen alle Angst. Über jene Länder, in denen Muslime systematisch verfolgt werden, wird kaum berichtet.

Lernen wir aus unserer Geschichte?

Es wird schon lange vermutet, dass in China viele muslimische Uiguren in Umerziehungslagern inhaftiert werden. Viele Moscheen werden geschlossen. In Indien häufen sich Berichte, dass Muslime getötet und Gewalt gegen muslimische Familien ausgeübt wird. Schon mal etwas von hinduistisch-extremistischen Terroristen gehört? Aggressionen werden von der Regierung provoziert und als eine Strategie im Territoriumsstreit mit Pakistan benutzt.

Man kennt diese Unterdrückung schon lange aus der Geschichte. Das bekannteste Beispiel ist der Nationalsozialismus. Hitler behauptete damals schon, dass Christen mehr wert seien als Juden. Er hat ihr Volk unterdrückt und ihnen das Leben schwer gemacht. Er hat Vorurteile gezielt benutzt, um seine grausame Politik zu rechtfertigen. In den vergangenen Tagen fing alles mit der gleichen Diskriminierung an, wie es sie heute gegen viele Minderheiten gibt.

Ist Religion frei von Terrorismus?

Beispiele zeigen: Jede religiöse Gruppe kann gegen eine andere religiöse Gruppe Gewalt und Verfolgung ausüben. Das hat nichts mit der Religion selbst zu tun, sondern mit ihrer internen Politik. Grundlegend gibt es keine moderne Religion, die zum Töten oder zum Menschenhass aufruft. Oft wird ihre Bedeutung "nur" aus dem Kontext gerissen, zweckentfremdet und für persönliche Machtzwecke missbraucht.

Egal ob als relgiöser Mensch oder als Atheist - eine vorurteilsfreier Umgang untereinander kann so manche politisch-religöse Propaganda demontieren und bleibt die Grundlage eines friedlichen Miteinanders.

Bitte keinen kompletten Klarnamen verwenden.