Frauen in MINT-Berufen - IDEEN Expo 2019

am 01.07.2019
Teilen

“Junge Frauen sind einfach nicht für Technikberufe sensibilisiert, darum sei es so wichtig schon in der primären Bildung, also Kita, Grundschule und auch im häuslichen Umfeld Aufklärungsarbeit zu leisten”, das erklärt mir eine Mitarbeitende des MINT Girls Camp an einem Aussteller im Bereich “Club der Zukunft”. MINT ist die Abkürzung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.  

 

Das MINT Girls Camp, eine Initiative von der Daimler AG, gibt Mädchen und jungen Frauen die Möglichkeit fächerübergreifend zu lernen, sich in Naturwissenschaften und Technik auszuprobieren und sich spielerisch dem Gebiet zu nähern.  

Oft kommen Lehrer*innen auf Mitarbeitende zu und buchen Projekte. Als Schüler*in oder Interessierte*r kann man aber auch an Kursen teilnehmen, ganz unabhängig von der Schule. Einmal im Chemielabor eine explosive Reaktion mischen oder im IT-Büro codieren, stärkt nicht nur das Selbstbewusstsein, sondern rückt MINT-Berufe in das Bild der zukünftigen Workforce.

Auf der IdeenExpo2019 in Hannover vom 15.06.-23.06.2019 stellten 670 Aussteller bereits zum siebten Mal MINT-Berufe zum Mitmachen vor. Die Angebote richten sich an junge Menschen, aber auch an MINT- interessierte Erwachsene, die sich über die Innovationen in den jeweiligen Bereichen informieren möchten. Von Bionik bis Robotik, von Medienschaffenden bis Schweißer*innen, die Angebote auf der IdeenExpo2019 waren vielfältig und für jede*n etwas dabei. Wolltest du schon immer Segway fahren oder dir aus Pappe dein eigenes Kuscheltier basteln? Oder Raumfahrtexpert*innen befragen und einmal schwerelos sein? Auf der IdeenExpo2019 ist alles möglich.

 

 

Der eMotion Schmetterling von der Firma Festo, hat mich besonders beeindruckt. Der Schmetterling ist das Ergebnis mehrerer Projekte im Rahmen der Bionic Learning Networks und intensiver Forschung. Es ging um die Verknüpfung der Struktur ultra leichter, künstlicher Insekten mit der Dynamik des echten Flugverhaltens. 32 g schwer und 50 cm lang misst das bionische Prachtexemplar. Das Objekt flatterte zu jeder vollen Stunde graziös über die Köpfe des staunenden Publikums. Schneller, leichter, höher und weniger Materialien war das Ziel. Der eMotion Butterfly erfüllt die Anforderungen, die für nachhaltige Mobilität wichtig sind.

Wen der Schmetterling nicht interessierte, konnte sich vom Roboter in der Mobilitäts-Meile überzeugen. Knapp 170cm groß, täuschend echte Bewegungen und eine nette Begrüßung zeigten das Potential der künstlichen Intelligenz und Robotik in der Zukunft. Kannst du dir vorstellen, bald von Roboter-Lehrer*innen zu lernen oder im Restaurant von einem Roboter bedient zu werden?

Neben vielen sportlichen Aktionen in und um den Messehallen, bot die IdeenExpo2019 auch kulinarische und nachhaltige Angebote. Woher kommen eigentlich rote Linsen und wusstest du, dass Salz auch in Deutschland abgebaut wird? Gemeinsam wurden leckere Wraps aus regionalen Produkten gefertigt. Das Thema Nachhaltigkeit ist jeder Halle zu spüren.

Wer sich für Videoschnitt, Informations- und Kommunikationstechnik interessiert, konnte im Medienbereich beim NDR die Ausbildung zur/zum Mediengestalter*in kennenlernen und an den vielen großen Bildschirmen beobachten, was hinter der Kulisse einer TV-Sendung passiert. Auf dem Außengelände moderierte Moderator und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwa einen Live Science Talk mit Jugend Forscht Gewinner*innen, Slack Line Profis und Experten über Künstliche Inteligenz (KI). Die Live-Band sorgte dabei für die musikalische Untermalung.

 

 

Schon eine Idee, was du nach der Schule machen wirst? Du bist weiblich und weißt nicht genau, ob zu dir ein MINT-Beruf passt? Hier findest du viele interessante Angebote rund um MINT- Ausbildungen und Berufe.

Sei mutig und stürze dich ins Abenteuer. Die Auswahl ist groß und das Angebot vielfältig. Du findest bestimmt deinen Platz!

Bitte keinen kompletten Klarnamen verwenden.